Mo­des­te bleibt straf­frei

DFB stellt Ver­fah­ren ge­gen Köl­ner ein

Donauwoerther Zeitung - - Sport -

Frank­furt am Main Der Kon­troll­aus­schuss des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des hat das Er­mitt­lungs­ver­fah­ren ge­gen Ant­ho­ny Mo­des­te vom 1. FC Köln über­ra­schend ein­ge­stellt. Der Tor­jä­ger muss des­halb kei­ne nach­träg­li­che Stra­fe mehr be­fürch­ten. Er hat­te beim 6:1-Bun­des­li­gaSieg der Köl­ner beim SV Darm­stadt 98 Aytac Su­lu of­fen­sicht­lich mit der Hand im Ge­sicht ge­trof­fen. Der DFB be­ruft sich in sei­ner Er­klä­rung auf die Tat­sa­chen­ent­schei­dung des Schieds­rich­ters. Bis­her war man da­von aus­ge­gan­gen, dass Ro­bert Kamp­ka (Schorn­bach) die Sze­ne nicht ge­se­hen hat­te. Der Re­fe­ree, so er­gab das Ver­fah­ren, ha­be die Zwei­kampf­si­tua­ti­on er­kannt und im Blick­feld ge­habt. „Ei­ne nach­träg­li­che Be­stra­fung des Spie­lers Mo­des­te ist da­mit trotz der of­fen­sicht­lich sport­wid­ri­gen Schlag­be­we­gung nicht mög­lich“, sag­te An­ton Nach­rei­ner, der Vor­sit­zen­de des DFBKon­troll­aus­schus­ses.

Ant­ho­ny Mo­des­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.