Pis­to­ri­us’ Chef­an­klä­ger kün­digt völ­lig über­ra­schend

Ge­richt Ger­rie Nel, Spitz­na­me „Bull­dog­ge“, hat Ver­trau­en in die süd­afri­ka­ni­sche Jus­tiz ver­lo­ren

Donauwoerther Zeitung - - Panorama - VON CHRIS­TI­AN PUTSCH

Kap­stadt Als Süd­afri­kas be­kann­tes­ter Staats­an­walt ver­dien­te sich Ger­rie Nel den Spitz­na­men „die Bull­dog­ge“. Sei­ne Kol­le­gen er­zäh­len, er bei­ße sich in sei­nen Kreuz­ver­hö­ren re­gel­recht an dem An­ge­klag­ten fest, was im Fall des Mord­pro­zes­ses ge­gen den Pa­ralym­pics-Star Os­car Pis­to­ri­us zu ei­nem welt­weit über­tra­ge­nen Spek­ta­kel aus­ufer­te. Pis­to­ri­us wur­de zu sechs Jah­ren Haft ver­ur- weil er sei­ne Freun­din Ree­va Steen­kamp durch die Ba­de­zim­mer­tür sei­nes Hau­ses er­schos­sen hat­te. Nel kri­ti­sier­te das Straf­maß am En­de als „scho­ckie­rend mil­de und ver­stö­rend un­an­ge­mes­sen“, die Staats­an­walt­schaft schei­ter­te aber mit ih­rem Be­ru­fungs­an­trag.

Am Mon­tag nun ver­ließ Nel nach über drei Jahr­zehn­ten ge­ra­de­zu über­stürzt die Staats­an­walt­schaft. Er hat­te es of­fen­bar ei­lig, sei­nen neu­en Ar­beits­platz an­zu­tre­ten. Er wird künf­tig ei­ne pri­va­te Er­mitt­lungs­ein­heit der um­strit­te­nen Bür­ger­rechts­or­ga­ni­sa­ti­on AfriFo­rum lei­ten. Da­mit zielt Nel vor al­lem auf je­ne gut ver­knüpf­ten Po­li­ti­ker ab, die mysteriös der Straf­ver­fol­gung durch die süd­afri­ka­ni­sche Staats­an­walt­schaft (NPA) ent­teilt, kom­men sind, al­len vor­an Prä­si­dent Ja­cob Zu­ma. Ge­gen ihn gab es Er­mitt­lun­gen we­gen Kor­rup­ti­on in 783 Fäl­len, die pünkt­lich zu sei­ner Wahl 2009 un­ter fa­den­schei­ni­gen Grün­den ein­ge­stellt wur­den. Die NPA kämpft bis heu­te ge­richt­lich ge­gen die von der Op­po­si­ti­on ein­ge­klag­te Wie­der­auf­nah­me des Falls. „Nie­mand steht über dem Ge­setz“, sag­te Nel bei ei­ner Pres­se­kon­fe­renz. Na­men nann­te er nicht, aber man zie­le „auf oben“. (mit afp)

Ger­rie Nel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.