Ein Schmuck­stück aus dem Dorn­rös­chen Schlaf ge­holt

Die Stadt­vil­la „Ber­ger Al­lee 1“in Do­nau­wörth wur­de mit neu­em Le­ben er­füllt

Donauwoerther Zeitung - - Anzeige -

„Al­les Al­te, so­weit es den An­spruch dar­auf ver­dient hat, sol­len wir lie­ben; aber für das Neue sol­len wir ei­gent­lich le­ben“- so­weit Theo­dor Fon­ta­ne. Ei­ne Art Leit­spruch für die Mo­der­ni­sie­rungs- und Re­no­vie­rungs­maß­nah­men der al­ten Stadt­vil­la in der Ber­ger Al­lee 1 in Do­nau­wörth. Heu­te fin­det man un­ter die­ser Adres­se die AN­WALTS­KANZ­LEI DR. ROSSKOPF RECHTSANWALTSGESELLSCHAFT MBH, ne­ben ei­ner SB-Ge­schäfts­stel­le der Spar­kas­se Do­nau­wörth und der Pla­net Com­pu­ter & Me­dia Gm­bH & Co. KG. Ein wei­te­rer, vier­ter ge­schäft­li­cher Mie­ter be­zieht noch die­sen Mo­nat das his­to­ri­sche Ge­bäu­de, das nun in neu­em Glanz er­strahlt. Er­baut wur­de die Vil­la 1900, wie die Re­cher­chen der neu­en Ei­gen­tü­mer er­ge­ben ha­ben, als Wohn­haus ei­ner Fa­b­ri­kan­ten­wit­we und ih­rer fünf Kin­der. „Es war un­glaub­lich span­nend“, so Mit­ei­gen­tü­me­rin Ste­pha­nie Kör­ner-Roß­kopf, „sich auf die­se Zei­t­rei­se zu be­ge­ben.“So wur­de im Stadt­ar­chiv her­aus­ge­fun­den: trotz des To­des des Ehe­man­nes und Fa­b­ri­kan­ten reich­te sei­ne Wit­we den Bau­an­trag für das Ge­bäu­de in der Ber­ger Al­lee ein. Ganz un­ter dem Mot­to „selbst ist die Frau“ließ sie sich so­gar im Jahr 1908 das Wahl­recht, das da­mals Frau­en noch nicht zu­stand, von ih­rem ver­stor­be­nen Ehe­mann vom Do­nau­wör­ther Ma­gis­trat über­tra­gen. Fort­an durf­te die Fa­b­ri­kan­ten­wit­we per Mit­tels“mann“wäh­len. „Wir ha­ben ver­sucht, die Ge­schich­te des Hau­ses, sei­ner Er­bau­er und sei­ner Be­woh­ner zu ver­ste­hen“, er­klä­ren die Ei­gen­tü­mer ih­re Her­an­ge­hens­wei­se an die na­he­zu ab­ge­schlos­se­nen Ar­bei­ten. So wur­de al­les Al­te, das den An­spruch dar­auf ver­dient hat, be­wahrt und in sei­ner Schön­heit wie­der her­vor­ge­ho­ben. Ein glän­zen­des Bei­spiel hier­für ist si­cher­lich die neue Mas­siv­holz-Tür, die - zwar nach al­tem Vor­bild - aber un­ter Ein­be­zie­hung mo­der­ner Si­cher­heits­tech­nik ex­tra für das Haus ge­fer­tigt wur­de. Das Glasele­ment, wel­ches nun­mehr wie­der über dem mitt­le­ren Por­tal „thront“wur­de im Spei­cher ge­fun­den und in mü­he­vol­ler Kle­in­st­ar­beit von re­gio­na­len Fach­be­trie­ben auf­ge­ar­bei­tet - es ist über 100 Jah­re alt und er­freut den Be­trach­ter aufs Neue für vie­le wei­te­re Jah­re. „Es ist ein­fach ein schö­nes Ge­fühl, un­se­rer Hei­mat­stadt Do­nau­wörth ein sol­ches Schmuck­käst­chen hin­zu­fü­gen zu kön­nen“, so Kör­ner-Roß­kopf, die sich in Zu­sam­men­ar­beit mit dem be­auf­trag­ten Ar­chi­tek­ten um die Re­no­vie­rungs­maß­nah­men ge­küm­mert hat.

Vor­stel­lun­gen per­fekt um­ge­setzt

Be­son­ders zu er­wäh­nen ist, dass die am Um­bau be­tei­lig­ten Fir­men, al­le­samt Meis­ter­be­trie­be aus der Re­gi­on, die Her­an­ge­hens­wei­se an die Re­no­vie­rung und die Vor­stel­lun­gen der Bau­her­ren ver­stan­den und sich auf die Vor­stel­lun­gen und Wün­sche ein­ge­las­sen ha­ben. Al­tes, Schö­nes wur­de be­wahrt und her­vor­ge­ho­ben - das Neue kommt hin­zu, un­ter­stützt und wirkt de­zent. So kom­men bei­spiels­wei­se nun­mehr frei­ge­leg­te, hand­be­haue­ne Bal­ken, die 1900 als Tür­stö­cke ein­ge­baut wur­den, im Ober­ge­schoss da­durch zur Gel­tung, dass sie ne­ben hoch­mo­der­nen Glas­tü­ren auf Mi­ni­mal­zar­ge ih­ren ge­sam­ten Charme spie­len las­sen dür­fen. Die Stadt­vil­la in der Ber­ger Al­lee 1 be­sticht nach ih­rer Re­no­vie­rung mit dem Span­nungs­feld aus Alt und Neu, aus His­to­rie und Mo­der­ne. Sie be­sticht durch den dar­ge­stell­ten Re­spekt vor ih­rer ei­ge­nen Ge­schich­te. Ei­ne Phi­lo­so­phie, die zur AN­WALTS­KANZ­LEI DR. ROSSKOPF RECHTSANWALTSGESELLSCHAFT MBH wie maß­ge­schnei­dert passt: so be­sticht auch ein je­des Man­dat, je­der „Fall“durch die Men­schen da­hin­ter, durch gu­te Sei­ten, die be­wahrt und her­vor­zu­he­ben sind, so­wie durch Neue­run­gen, die Ver­bes­se­rung brin­gen. Manch­mal ent­steht das Schö­ne, Wert­vol­le eben ge­ra­de durch und we­gen dem Be­ste­hen­den. pm

Fo­tos: Stadt­ar­chiv Do­nau­wörth/Fa­mi­lie Scho­ber

Die Stadt­vil­la „Ber­ger Al­lee 1“hat ei­ne be­weg­te Ge­schich­te hin­ter sich. Gut er­hal­ten sind auch noch die Ori­gi­nal­plä­ne der im Jahr 1900 er­bau­ten Vil­la.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.