Ein Be­such im Reichs­tag

In­ter­net Tipp Karl­chen Ad­ler kennt sich dort aus und führt dich her­um

Donauwoerther Zeitung - - Capito -

Karl­chen Ad­ler kennt sich gut im Reichs­tags­ge­bäu­de aus. Das steht in der Stadt Ber­lin und ist ein ganz wich­ti­ges Bau­werk. Denn dort ent­schei­den die Po­li­ti­ker zum Bei­spiel über neue Ge­set­ze. Wie es dort ge­nau zu­geht, zeigt Karl­chen auf der In­ter­net­Sei­te www.kup­pel­ku­cker.de. Der lus­ti­ge Ad­ler er­klärt zum Bei­spiel die glä­ser­ne Kup­pel des Reichs­ta­ges. Die be­su­chen Leu­te aus der gan­zen Welt. Karl­chen kennt sich aber auch in Win­keln und Ecken des Reichs­tags aus, in die die Be­su­cher nicht so ein­fach kom­men. Doch wer bei den Kup­pel­ku­ckern auf die Hin­weis­schil­der klickt, be­kommt ei­nen klei­nen Ein­blick. Zum Bei­spiel in ein Bü­ro, wo Ab­ge­ord­ne­te ar­bei­ten. Oder auch in den rie­si­gen Ple­nar-Saal. Dort sit­zen die Po­li­ti­ker, wenn sie dis­ku­tie­ren.

Doch nicht nur des­halb fin­det Karl­chen Ad­ler den Plenar­saal be­son­ders span­nend. Vi­el­leicht liegt es auch dar­an, dass dort das Wap­pen­tier von Deutsch­land hängt: ein gro­ßer Ad­ler. Auf der In­ter­net­sei­te gibt es ne­ben Karl­chens Füh­rung auch ei­ne Nach­rich­ten­ecke mit wich­ti­gen Mel­dun­gen für Kin­der. Man kann dort auch ei­ni­ge Vi­de­os an­gu­cken. Sie er­klä­ren et­wa, wie Ge­set­ze ent­ste­hen. Und was so man­che Be­grif­fe rund um die Po­li­tik be­deu­ten, die man aus den Nach­rich­ten im Fern­se­hen oder Ra­dio kennt.

Schreibst du auch ger­ne Ge­dich­te? Wir dru­cken in der Ru­brik „Das Ge­dicht der Wo­che“Rei­me von Kin­dern ab. Schick uns dein Ge­dicht ein­fach per Mail an ca­pi­to@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de. Wir freu­en uns dar­auf!

Hier ist ganz viel Platz, da­mit du et­was zu dem Ge­dicht ma­len kannst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.