Das Schö­ne und das Schreck­li­che

Das nie­der­län­di­sche Kö­nigs­paar Wil­lem-Alex­an­der und Máxi­ma be­sucht bei sei­ner Tour durch Ost­deutsch­land auch das KZ Bu­chen­wald. Vor al­lem der Kö­nig stellt vie­le Fra­gen zur deut­schen Ver­gan­gen­heit

Donauwoerther Zeitung - - Panorama -

Wei­mar Es ist ein Ort des Mar­ty­ri­ums für 280000 Men­schen: Na­tio­nal­so­zia­lis­ten ver­schlepp­ten sie bis zum En­de des Zwei­ten Welt­kriegs in das Ter­ror­la­ger Bu­chen­wald bei Wei­mar. An das ei­ser­ne La­ger­tor brach­ten ih­re Pei­ni­ger die zy­ni­schen Wor­te „Je­den das Sei­ne“an. Als das nie­der­län­di­sche Kö­nigs­paar am Mitt­woch das Tor pas­siert, be­kom­men Wil­lem-Alex­an­der und Máxi­ma ei­nen Ein­druck von dem un­mensch­li­chen Da­sein in dem Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger auf dem Et­ters­berg bei Wei­mar.

Ein ei­si­ger Wind bläst den Royals ent­ge­gen – sie trägt ei­nen leich­ten grau­en Woll­man­tel, Hut und hoch­ha­cki­ge Stie­fel. „Da kann man sich ein biss­chen vor­stel­len, was die Häft­lin­ge er­lit­ten ha­ben“, sagt Thü­rin­gens Mi­nis­ter­prä­si­dent Bo­do Ra­me­low (Lin­ke), wäh­rend sie den Ap­pell­platz über­que­ren.

Dann be­tre­ten sie das La­ger­ge­län­de – und ste­hen auf ei­nem Fried­hof: 56 000 Men­schen über­leb­ten das Mar­ty­ri­um Bu­chen­wald nicht. Sie star­ben an Hun­ger und Käl­te, Zwangs­ar­beit, me­di­zi­ni­schen Ex­pe­ri­men­ten, wur­den von der SS er­schos­sen. Ernst und kon­zen­triert wir­ken Wil­lem-Alex­an­der und Máxi­ma beim Be­such der Ge­denk­stät­te. Sie be­müht sich trotz­dem im­mer wie­der um ein Lä­cheln, auch, als sie Lands­leu­te wie den His­to­ri­ker Je­ro­en van Zi­j­der­veld in der neu ge­stal­te­ten Aus­stel­lung trifft. Er er­zählt dem Kö­nigs­paar von sei­ner eh­ren- Ar­beit an ei­ner Da­ten­bank über die nie­der­län­di­schen Bu­chen­wald-Häft­lin­ge – das Schick­sal der mehr als 3000 Men­schen sol­le nicht ver­ges­sen wer­den. Die Na­zis hät­ten 1940 auch nie­der­län­di­sche Gei­seln – dar­un­ter An­ge­stell­te des Kö­nigs­hau­ses – we­gen ei­nes Vor­falls in Nie­der­län­disch-In­di­en nach Bu­chen­wald ge­bracht, schil­dert Ri­ko- Lütt­ge­nau, Vi­ze­chef der Ge­denk­stät­ten­stif­tung. „Der Pri­vat­se­kre­tär Ih­rer Groß­mut­ter war auch da­bei“, er­zählt er Wil­lem-Alex­an­der.

Der Kö­nig will wis­sen, was aus den Gei­seln wur­de. Er stellt vie­le Fra­gen: Nach dem Grund für die neue Aus­stel­lung, zu den me­di­zi­ni­schen Ex­pe­ri­men­ten von NS-Ärz­amt­li­chen ten, zum All­tag der Häft­lin­ge und zur Be­frei­ung des La­gers 1945. Dann geht es vor­bei an ei­nem dick be­reif­ten St­a­chel­draht­zaun und ei­nem Wach­turm der SS zu ei­ner Stahl­plat­te mit den Na­men der Na­tio­nen, aus de­nen die NS-Op­fer ka­men. Ein kur­zer Mo­ment der Stil­le, dann tritt das Kö­nigs­paar vor, bei­de le­gen je­weils ei­ne wei­ße Ro­se nie­la-Gun­nar der. Der Kö­nig be­rührt kurz mit der Hand die Plat­te; sie ist stets auf 37 Grad tem­pe­riert – mensch­li­che Kör­per­tem­pe­ra­tur.

Im­mer an der Sei­te der Royals sind Thü­rin­gens Mi­nis­ter­prä­si­dent und des­sen Frau Ger­ma­na Al­ber­ti vom Ho­fe. Im Ge­gen­satz zu an­de­ren in sei­ner Par­tei hat der 60-Jäh­ri­ge kei­ne Be­rüh­rungs­ängs­te, wenn es um Kö­nigs­häu­ser geht: Der Lin­ke­Po­li­ti­ker ließ vor sei­ner Staats­kanz­lei in Er­furt ei­nen ro­ten Tep­pich für Wil­lem-Alex­an­der und Máxi­ma aus­rol­len. Be­reits we­ni­ge Wo­chen nach sei­nem Amts­an­tritt hat­te der ers­te deut­sche Mi­nis­ter­prä­si­dent der Lin­ken das nie­der­län­di­sche Kö­nigs­paar nach Thü­rin­gen ein­ge­la­den. Die Be­grün­dung da­mals: „Wir wür­den uns freu­en, wenn mehr Nie­der­län­der über das Sau­er­land wei­ter­fah­ren in den Thü­rin­ger Wald und bei uns Ur­laub ma­chen.“Dar­aus ist nun mehr ge­wor­den.

Nur we­ni­ge Ki­lo­me­ter ent­fernt vom Ort der Bar­ba­rei er­le­ben die Royals Wei­mar von sei­ner an­de­ren Sei­te: Mit der nie­der­län­di­schen Na­tio­nal­hym­ne und oran­ge­far­be­nen Ro­sen emp­fängt die Stadt das Kö­nigs­paar. Es be­sucht mit der Her­zo­gin An­na Ama­lia Bi­b­lio­thek und dem Goe­the- und Schil­ler-Ar­chiv ei­nen Teil des Unesco-Welt­kul­tur­er­bes der Klas­si­ker­stadt. Dort kom­men auch hun­der­te Schau­lus­ti­ge auf ih­re Kos­ten, die in der Käl­te aus­har­ren, um dem Paar zu win­ken und ei­nen Blick zu er­gat­tern.

Fo­to: Jens Schlu­e­ter, Get­ty Images

Der nie­der­län­di­sche Kö­nig Wil­lem Alex­an­der und sei­ne Frau Máxi­ma (bei­de in der Mit­te) be­su­chen Deutsch­land und schau­en sich et­wa die Her­zo­gin An­na Ama­lia Bi­b­lio­thek in Wei­mar an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.