Ge­fäng­nis der Kin­der

The Girl with All the Gifts Zom­bies mal an­ders

Donauwoerther Zeitung - - Kino - VON AN­DRÉ WESCHE

In En­g­land scheint man ei­ne Art Guan­ta­na­mo für Kin­der er­rich­tet zu ha­ben. Ein jun­ges Mäd­chen trägt ei­ne Ge­fäng­nis­uni­form und ist in ei­ner Ein­zel­zel­le ein­ge­sperrt. Als drau­ßen auf dem Flur Kom­man­dos ge­brüllt wer­den, setzt sich das Kind in ei­nen Roll­stuhl und be­fes­tigt sei­ne Fuß­fes­seln. Sol­da­ten be­tre­ten den Raum und rich­ten schwe­re Ka­li­ber auf die un­ge­wöhn­li­che Ge­fan­ge­ne. Me­la­nie (Sen­nia Na­nua) be­grüßt ih­re Pei­ni­ger höf­lich und mit Na­men, um von ih­nen in ei­nen Raum ge­bracht zu wer­den, in dem 19 wei­te­re Kids in der­sel­ben Si­tua­ti­on auf ih­ren Un­ter­richt war­ten.

Miss He­len (Gem­ma Ar­ter­ton) ist net­ter zu den Kin­dern, als es den Be­wa­chern ge­fällt. Sie re­den von den Schü­lern als grus­li­ge, klei­ne Scheu­sa­le. Für die Leh­re­rin ist vor al­lem Me­la­nie ein blitz­ge­schei­tes Mäd­chen, das rüh­ren­de Ge­schich­ten ver­fas­sen kann. Als sie ihr über den fi­xier­ten Kopf streicht, über­schrei­tet He­len ei­ne Gren­ze und pro­vo­ziert den Ab­bruch der Schul­stun­de durch das Mi­li­tär. Ser­geant Parks (Pad­dy Con­sidi­ne) de­mons­triert der auf­ge­brach­ten Päd­ago­gin, wel­cher Na­tur ih­re Schü­ler wirk­lich sind. Sie ha­ben an­de­re Men­schen buch­stäb­lich zum Fres­sen gern.

Ei­gent­lich ge­hört „The Girl with All the Gifts“zu je­nen Fil­men, über de­ren Hand­lung man im Vor­feld so we­nig wie mög­lich er­fah­ren soll­te, um sich die auf­re­gen­de Un­ter­hal­tung nicht zu ver­der­ben. Nur so viel: Der bri­ti­sche Fil­me­ma­cher Colm McCar­thy („Sher­lock“) hat ei­nen in­tel­li­gen­ten und span­nen­den Zom­bie-Strei­fen in­sze­niert, der das schein­bar über­stra­pa­zier­te Gen­re nicht nur mit fri­schem Blut ver­sorgt, son­dern so­gar auf ei­ne nächst hö­he­re Stu­fe führt.

Klei­ne und in­ti­me Sze­nen funk­tio­nie­ren eben­so gut wie das gro­ße Spektakel, ei­ne Pri­se Hu­mor tut gut. Sen­nia Na­nua ist ei­ne Na­tur­ge­walt. Sie spielt als Me­la­nie gran­di­os auf und tut ih­res da­zu, dass der Film und sei­ne zahl­rei­chen ge­sell­schafts­kri­ti­schen Un­ter­tö­ne lan­ge im Ge­dächt­nis haf­ten blei­ben. ****

Film­start in Augs­burg, Mem­min­gen, Neu Ulm, Pen­zing

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.