Das KZ Tor ist zu­rück in Dach­au

Donauwoerther Zeitung - - Bayern -

Dach­au Das vor mehr als zwei Jah­ren ge­stoh­le­ne und in Nor­we­gen wie­der­ge­fun­de­ne Tor der KZ-Ge­denk­stät­te in Dach­au ist an sei­nen Ur­sprungs­ort zu­rück­ge­kehrt. Un­ter den Au­gen von po­li­ti­scher Pro­mi­nenz und Ver­tre­tern des Ge­denk­or­tes wur­de es am Mitt­woch in Emp­fang ge­nom­men. „Das ist ein be­deu­ten­der Tag für die Ge­denk­stät­te“, sag­te Bay­erns Kul­tus­mi­nis­ter Lud­wig Spa­en­le (CSU). Er nann­te den Dieb­stahl des To­res ei­ne Ag­gres­si­on ge­gen den Ort des Er­in­nerns, die durch die Rück­kehr nun ein Stück weit ge­lin­dert wor­den sei.

Das Tor mit der zy­ni­schen Auf­schrift „Ar­beit macht frei“wird in­des­sen nicht wie­der an sei­nem his­to­ri­schen Stand­ort ein­ge­setzt, son­dern in die Dau­er­aus­stel­lung der Ge­denk­stät­te über­nom­men. Dort ist es von En­de April an in ei­ner alarm­ge­si­cher­ten und kli­ma­ti­sier­ten Vi­tri­ne zu se­hen, wie die Lei­te­rin der KZGe­denk­stät­te, Ga­b­rie­le Ham­mer­mann, sag­te.

Das Tor war gut zwei Jah­re nach sei­nem spek­ta­ku­lä­ren Ver­schwin­den En­de No­vem­ber 2016 in der Nä­he der nor­we­gi­schen Küs­ten­stadt Ber­gen auf­ge­taucht.

Fo­to: Uwe Lein, afp

Zwei Jah­re nach dem Dieb­stahl ist das Tor zu­rück in Dach­au.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.