Wie es am Haupt­bahn­hof wei­ter­geht

Ver­kehr Ar­bei­ten in Augs­burg sind bald für Fahr­gäs­te spür­bar, die Hal­len und die zen­tra­le Un­ter­füh­rung wer­den ge­sperrt

Donauwoerther Zeitung - - Nachbarschaft - VON STE­FAN KROG

Augs­burg Am Augs­bur­ger Haupt­bahn­hof wer­den die Bau­ar­bei­ten in die­sem Jahr in die wohl kom­ple­xes­te Pha­se ge­hen. Die Ar­bei­ter un­ter­que­ren mit dem Bahn­hofstun­nel das denk­mal­ge­schütz­te Bahn­hofs­ge­bäu­de. Zu­dem star­ten die Ar­bei­ten für ei­nen neu­en Bahn­steig ganz im Wes­ten des Haupt­bahn­hofs. Der Pro­jekt­lei­ter der Deut­schen Bahn, Tho­mas Thü­rer, sagt: „2017 wer­den die Bau­ar­bei­ten erst­mals für die Fahr­gäs­te spür­bar wer­den. Auch in den kom­men­den Jah­ren wird es stän­dig Ve­rän­de­run­gen ge­ben.“Die ein­schnei­dends­te Ve­rän­de­rung: Die Hal­len wer­den für meh­re­re Jah­re ge­sperrt, die Ge­schäf­te müs­sen in Con­tai­ner um­zie­hen. Ein Über­blick:

Bahn­hofs­ge­bäu­de Ab Mit­te Mai wer­den die bei­den Bahn­hofs­hal­len im Mit­tel­teil des Haupt­bahn­hofs ge­sperrt. So­mit fällt der zen­tra­le Zu­gang zu den Glei­sen weg. Die Ar­bei­ter wer­den in die­sem Ab­schnitt den Tr­amtun­nel wei­ter­bau­en, der schon di­rekt vors Bahn­hofs­ge­bäu­de führt. Sie wer­den zu­nächst den Bo­den öff­nen und meh­re­re Me­ter tief gr­a­ben. An­schlie­ßend wird ei­ne Be­ton­plat­te ge­gos­sen, die spä­ter die De­cke des Tun­nels sein wird. Im An­schluss wird das Erd­reich un­ter der De­cke bis in 13 Me­ter Tie­fe aus­ge­räumt und dann Bo­den und Wän­de des Tun­nels be­to­niert. „Das wird ein an­spruchs­vol­les Vor­ha­ben“, sagt der Pro­jekt­lei­ter bei den Stadt­wer­ken, Diet­mar Or­wat. Denn die Ar­bei­ten wer­den im Bahn­hofs­ge­bäu­de statt­fin­den, das da­bei nicht be­schä­digt wer­den darf. „Wir kön­nen nur in klei­nen Schrit­ten vor­ge­hen, dar­um wird man frü­hes­tens 2021 dar­über nach­den­ken kön­nen, die Hal­le wie­der zu öff­nen“, so Or­wat. Denn letzt­lich muss das Bahn­hofs­ge­bäu­de in der Schwe­be ge- hal­ten wer­den, wäh­rend die Bau­ar­bei­ter die Er­de dar­un­ter ent­fer­nen. Und das geht so: In der Hal­le wird ein rie­si­ges Stahl­ge­rüst auf­ge­baut, das auf ei­ge­nen Fun­da­men­ten steht und mit den Wän­den des Ge­bäu­des ver­bun­den wird. Droht sich das Ge­bäu­de auf­grund der Ar­bei­ten im Un­ter­grund zu set­zen, glei­chen Hy­drau­lik­pres­sen den Un­ter­schied aus. „Das Ge­bäu­de darf sich we­der nach oben noch nach un­ten be­we­gen, sonst gibt es Ris­se“, sagt Or­wat.

Con­tai­ner Vor dem Bo­hus-Cen­ter wer­den mo­men­tan Fun­da­men­te aus Be­ton an­ge­legt, bis Mai soll ei­ne Con­tai­ner-Stadt ste­hen. Hier kom­men ab 15. Mai das DB-Rei­se­zen­trum, die Buch­hand­lung, der Im­bis­sBe­trieb und die Bä­cke­rei un­ter. Drei vier auf dem Are­al ste­hen­den Bäu­me wer­den ge­fällt.

We­ge an die Bahn­stei­ge Ab Mit­te Au­gust wird die zen­tra­le Fuß­gän­ger­un­ter­füh­rung un­ter den Bahn­stei­gen au­ßer Be­trieb ge­nom­men. An die­ser Stel­le ent­steht ein mehr als dop­pelt so brei­ter Fuß­gän­ger­tun­nel, der ins The­lott­vier­tel durch­ge­sto­chen wird. Ein Stock­werk tie­fer wird die Stra­ßen­bahn dann ih­re un­ter­ir­di­sche Hal­te­stel­le be­kom­men. Ab Au­gust kön­nen Fahr­gäs­te der Bahn dann auf die be­ste­hen­de süd­li­che Un­ter­füh­rung aus­wei­chen. Und schon ab Mit­te Mai wird der Post­tun­nel – bis­her nur in Be­glei­tung ei­nes DB-Mit­ar­bei­ters für Roll­stuhl­fah­rer oder El­tern mit Kin­der­wa­gen nutz­bar – all­ge­mein zu­gäng­lich. Mo­men­tan muss noch ei­ne Not­be­leuch­tung in­stal­liert wer­den, dar­um ist der Tun­nel noch nicht of­fi­zi­ell frei­ge­ge­ben.

Bahn­hofs­vor­platz Bis Ok­to­ber soll der Roh­bau des Tun­nel­ab­schnitts auf dem Bahn­hofs­vor­platz fer­tig sein, bis zum En­de des Jah­res soll das Loch zu­ge­schüt­tet wer­den. Auf der an­de­ren Sei­te im Wes­ten im Be­reich der Gü­ter­glei­se wird der Roh­bau des Tun­nels und der Wen­de­schlei­fe im Früh­jahr fer­tig sein.

Bahn­steig F Die Ar­bei­ten für den Bahn­steig F, die sich mehr­fach ver­zö­gert hat­ten und da­durch die Fer­tig­stel­lung des ge­sam­ten Pro­jek­tes von 2019 auf 2023 nach hin­ten scho­ben, sol­len heu­er be­gin­nen. Zu­letzt hat­te es Pro­ble­me mit ei­ner Aus­schrei­bung ge­ge­ben. Man ge­he da­der von aus, im Au­gust mit den ers­ten Ar­bei­ten für den Bahn­steig be­gin­nen zu kön­nen, so DB-Mann Thü­rer. Der Bahn­steig F wird west­lich der be­ste­hen­den fünf Bahn­stei­ge er­rich­tet. Er soll künf­tig mehr Ka­pa­zi­tä­ten für den Nah­ver­kehr schaf­fen, ist zu­nächst aber ein­mal als Aus­weich­re­ser­ve nö­tig. In den kom­men­den Jah­ren muss für die Ar­bei­ten am Bahn­hofstun­nel je­weils ein Bahn­steig pro Jahr au­ßer Be­trieb ge­nom­men wer­den, um in die Tie­fe gr­a­ben zu kön­nen. „Wir lau­fen un­ter Ter­min­druck: Der Bahn­steig muss bis En­de 2018 fer­tig sein, sonst geht es nicht wei­ter“, so Thü­rer. Un­ter dem neu­en Bahn­steig F wird als Ers­tes der Tun­nel be­to­niert, dann kommt der Bahn­steig drauf. Für den Bahn­steig muss auch die ge­sam­te Si­gnal­tech­nik an­ge­passt wer­den. Weil mit dem neu­en Bahn­steig 160 neue Fahr­stre­cken-Kom­bi­na­tio­nen in­ner­halb des Bahn­hofs für Zü­ge mög­lich sind, muss das Stell­werk ent­spre­chend um­pro­gram­miert wer­den.

Bahn­ver­kehr Um Bahn­steig F an die vor­han­de­nen Schie­nen an­zu­bin­den, wer­den an Os­tern die Vor­aus­set­zun­gen ge­schaf­fen. Da­für müs­sen vier Wei­chen in die Glei­se des Haupt­bahn­hofs ein­ge­baut wer­den. Das be­deu­tet, dass zwei Glei­se für 100 St­un­den au­ßer Be­trieb ge­nom­men wer­den. Be­trof­fen sind die Glei­se 8 und 9, an de­nen vor al­lem Re­gio­nal­zü­ge Rich­tung Bo­bin­gen ab­fah­ren. Die­se müs­sen von Kar­frei­tag bis Os­ter­mon­tag an an­de­re Glei­se ver­legt wer­den. Aus­fäl­le soll es nicht ge­ben. „Die Maß­nah­me ha­ben wir vor zwei­ein­halb Jah­ren an­ge­mel­det, weil so et­was in den Fahr­plä­nen be­rück­sich­tigt wer­den muss“, so Thü­rer. Auch an Pfings­ten soll es Ein­schrän­kun­gen ge­ben. Am Pfingst­sonn­tag fah­ren zwi­schen Augs­burg und Bo­bin­gen statt Zü­gen Er­satz­bus­se.

Fo­to: Sil­vio Wy­szen­grad

Vor dem Bahn­hof wer­den Fun­da­men­te für Con­tai­ner be­to­niert. Dort­hin zie­hen das Rei­se­zen­trum und die Ge­schäf­te um, wäh­rend das Bahn­hofs­ge­bäu­de auf­wen­dig un­ter­tun­nelt wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.