Obsku­re An­deu­tun­gen

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Noch Fra­gen?“(Bay­ern ex­tra) vom 24. Fe­bru­ar: Man müss­te dar­über la­chen, wenn es nicht so trau­rig wä­re. Da hat sich nach 13 (!) Jah­ren Flick­schus­te­rei end­lich die Er­kennt­nis durch­ge­setzt, dass der Stoi­ber­sche G8-Schnell­schuss nur mit „un­ge­nü­gend“zu be­wer­ten ist, da er­geht sich Kul­tus­mi­nis­ter Spa­en­le noch im­mer in ob­sku­ren An­deu­tun­gen über die gym­na­sia­le Zu­kunft. Ei­ner­seits sagt er, es sei noch al­les of­fen, an­de­rer­seits will er die Ant­wor­ten auf al­le Fra­gen ken­nen … Ja, was denn nun? Man hat den Ein­druck, dass das Pro­blem in sei­ner Dring­lich­keit noch im­mer nicht im Kul­tus­mi­nis­te­ri­um an­ge­kom­men ist, an­ders sind auch die Plä­ne, bei den Jahr­gangs­stu­fen 7 auf­wärts nichts un­ter­neh­men und das G8 bei­be­hal­ten zu wol­len, nicht zu er­klä­ren. Und was soll das Ge­re­de über man­geln­den Platz an den Schu­len? Hat man, was mir ent­gan­gen wä­re, im Zu­ge der Ein­füh­rung des G8 baye­ri­sche Klas­sen­zim­mer still­ge­legt und ab­ge­ris­sen? Der Hin­weis auf das Geld ist er­bärm­lich, of­fen­bart er doch nur, was wir al­le stets ver­mu­tet ha­ben: Dass es bei der Ein­füh­rung des G 8 nicht um das Wohl un­se­rer Kin­der ging, son­dern letzt­lich nur um das lie­be Geld. Die Chan­ce zur Wiedergutmachung vor den an­ste­hen­den Wah­len ist da – wenn Herr Spa­en­le da­zu nicht wil­lens oder in der La­ge ist, muss man die Fra­ge stel­len, ob er der rich­ti­ge Mann auf die­sem Pos­ten ist. Michael Pein­k­o­fer, Kemp­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.