Kun­den kau­fen erst­mals we­ni­ger Smart­pho­nes

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft -

Nach jah­re­lan­gem Wachs­tums­kurs sind 2016 in Deutsch­land erst­mals we­ni­ger Smart­pho­nes ver­kauft wor­den als im Vor­jahr. Nach Bran­chen­zah­len ha­ben Händ­ler im ver­gan­ge­nen Jahr mit rund 23,2 Mil­lio­nen Ge­rä­ten et­wa zwei Mil­lio­nen Smart­pho­nes we­ni­ger als 2015 ver­kauft. Trotz leicht ge­stie­ge­nem Durch­schnitts­preis ging ihr Um­satz um 2,7 Pro­zent auf 9,6 Mil­li­ar­den Eu­ro zu­rück. „Der Markt ist ge­sät­tigt, soll­te die­ses Jahr aber sta­bil blei­ben“, sag­te Hans-Joa­chim Kamp, der Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de des Bran­chen­ver­bands für Un­ter­hal­tungs­elek­tro­nik gfu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.