Die rol­len­de Ge­fahr

Donauwoerther Zeitung - - Donauwörth - VON WOLF­GANG WIDEMANN Lkw Kon­trol­len re­dak­ti­on@do­nau­wo­er­t­her zei­tung.de

Die ra­sen­den Last­wa­gen in der Re­gi­on sind ei­ne gro­ße Ge­fahr. Und die ist all­ge­gen­wär­tig, wie die ver­stärk­ten Kon­trol­len der Po­li­zei be­wei­sen. Der Do­nau-RiesK­reis ist zu ei­ner Tran­sit­zo­ne ge­wor­den, durch die täg­lich Tau­sen­de von Las­tern rol­len. Dass sich ein ho­her Pro­zent­satz der Fah­rer, dar­un­ter auf­fäl­lig vie­le Aus­län­der, kei­nen Deut um die auf ei­nem Groß­teil der hie­si­gen Stra­ßen gel­ten­de Höchst­ge­schwin­dig­keit von 60 St­un­den­ki­lo­me­tern schert, sieht je­der, der auf der B2, der B16, der B 25 oder der B 466 un­ter­wegs ist. Bei­spiels­wei­se in den Abend­stun­den rau­schen gan­ze Ka­ra­wa­nen von Pa­ket­las­tern aus dem Groß­raum Augs­burg durch Nord­schwa­ben. Für die Fah­rer mit Blei­fuß gilt das Mot­to: Zeit ist Geld.

Die Po­li­zei kann mit den ihr zur Ver­fü­gung ste­hen­den Kräf­ten nur we­nig aus­rich­ten. Wenn es al­lei­ne ei­ne hal­be St­un­de oder län­ger dau­ert, ei­nen aus­län­di­schen Tem­po­sün­der ab­zu­kas­sie­ren, ist die Ef­fek­ti­vi­tät ei­ner Strei­fe be­grenzt. Ei­ne bes­se­re tech­ni­sche Aus­stat­tung wä­re da an­ge­bracht, bei­spiels­wei­se um die Kau­ti­on gleich per Kar­te ein­zie­hen zu kön­nen.

Glück­li­cher­wei­se ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren kaum ein schwe­rer Un­fall durch ei­nen die­ser Tem­po-90-Las­ter pas­siert. Ein au­ßer Kon­trol­le ge­ra­te­ner 40-Ton­ner, der 50 Pro­zent zu schnell ist, kann ein Un­glück mit ver­hee­ren­den Fol­gen aus­lö­sen. Die­se Ge­fahr ist lei­der nur mit dem ent­spre­chen­den Kon­troll­druck und emp­find­li­chen Stra­fen ein­zu­däm­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.