Bau­ar­bei­ten an der West­span­ge sind fast fer­tig

Donauwoerther Zeitung - - Große Kreisstadt -

Do­nau­wörth Die Bau­ar­bei­ten im Be­reich der Kreu­zung An der West­span­ge/Neu­rie­der Weg ste­hen kurz vor dem En­de. Das teilt die Stadt Do­nau­wörth mit. Durch meh­re­re Maß­nah­men soll der Ver­kehr an die­sem Kno­ten­punkt ver­bes­sert wer­den:

Ak­tu­ell fer­tig­ge­stellt wur­de ei­ne Ver­län­ge­rung der bei­den Bus­hal­te­spu­ren so­wohl auf der Kauf­land­sei­te als auch beim Schul­zen­trum. Bis­her konn­te dort nur ein Bus hal­ten. Wei­te­re führ­ten auf der Fahr­bahn zu Rück­stau. Die Bus­spu­ren wur­den nun so ver­grö­ßert, dass dies – vor al­lem zu Stoß­zei­ten – nicht mehr der Fall ist.

Eben­falls wur­de die Ein­mün­dung von der Neu­rie­der Stra­ße ver­bes­sert. Hier ent­ste­hen zwei Spu­ren: ei­ne Ab­bie­ge­spur nach links, ei­ne nach rechts und ge­ra­de­aus in den Neu­rie­der Weg. Ziel ist es, den Ver­kehr aus dem Be­reich Wohn­park Ried­lin­gen zu ver­flüs­si­gen. Zu­dem wird die Am­pel an­ge­passt: Hier hat­te das Stadt­bau­amt bei Ver­kehrs­zäh­lun­gen fest­ge­stellt, dass ei­ne Ver­kür­zung der Am­pel­pha­se ei­nen rei­bungs­lo­se­ren Ver­kehr er­mög­licht. 2015 wa­ren schon die Ver­län­ge­rung der Links­ab­bie­ge­spur und die der Rechts­ab­bie­ge­spur in den St­au­fer­park rea­li­siert wor­den.

Die Ge­samt­kos­ten der Maß­nah­men, die von der Re­gie­rung von Schwa­ben ge­för­dert wur­den, be­lau­fen sich auf 849 000 Eu­ro brut­to. Sie sind Eck­pfei­ler des Ver­kehrs­len­kungs­und Steue­rungs­kon­zep­tes, das 2010 vom Stadt­rat be­schlos­sen wur­de. In­fol­ge zu­letzt stark ver­min­der­ter Ge­wer­be­steu­er­ein­nah­men muss­te der Zeit­plan der Um­set­zung ge­streckt wer­den. Das Kon­zept wur­de 2015 an­ge­passt an die ak­tu­el­le und pro­gnos­ti­zier­te Ver­kehrs­ent­wick­lung. (pm)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.