Nein zum Kli­ma Ab­kom­men

USA Prä­si­dent Trump will die­se Re­geln nicht mehr ein­hal­ten

Donauwoerther Zeitung - - Sport Capito -

Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel rief an. Auch an­de­re Re­gie­rungs­chefs auf der Welt grif­fen in der Nacht zum Frei­tag zum Te­le­fon. Die Po­li­ti­ker woll­ten mit ei­nem Mann re­den: mit Do­nald Trump, dem Prä­si­den­ten des Lan­des USA. Der Prä­si­dent hat­te zu­vor ei­ne wich­ti­ge Ent­schei­dung ver­kün­det. Er hat­te er­klärt, dass die USA aus ei­nem Kli­ma-Ab­kom­men aus­stei­gen wol­len.

Ei­ni­ge Bun­des­staa­ten wer­den ihm nicht fol­gen

Das Kli­ma-Ab­kom­men ist ei­ne Ver­ein­ba­rung zwi­schen fast al­len Län­dern der Welt. Vor knapp zwei Jah­ren ei­nig­ten sich die Län­der dar­auf, mehr für den Kli­ma­schutz und ge­gen die Er­der­wär­mung zu tun. Sie wol­len ver­hin­dern, dass sich die Er­de um mehr als et­wa zwei Grad Cel­si­us er­wärmt.

Da­zu müs­sen die Län­der un­ter an­de­rem we­ni­ger Koh­len­di­oxid aus­sto­ßen. Vie­le Ex­per­ten sa­gen: Das Gas ist ein Grund für den Kli­ma­wan­del. Es ent­steht et­wa, wenn Öl und Koh­le ver­brannt wer­den, al­so zum Bei­spiel beim Au­to­fah­ren und Hei­zen.

Vie­le in der Par­tei von Do­nald Trump be­zwei­feln je­doch, dass der Mensch den Kli­ma­wan­del be­ein­flus­sen kann. Be­vor Do­nald Trump ge­wählt wur­de, ver­sprach er ih­nen, aus dem Kli­ma-Ab­kom­men aus­zu­tre­ten. Für den Um­welt­schutz möch­te er sich trotz­dem noch ein­set­zen.

Do­nald Trump fin­det aber, dass das Kli­ma-Ab­kom­men die USA be­nach­tei­ligt. Es re­gelt et­wa, dass die USA Geld an är­me­re Län­der zah­len müs­sen. Das fin­det Do­nald Trump un­ge­recht. Das Geld soll den Län­dern et­wa da­bei hel­fen, sich bes­ser ge­gen Un­wet­ter zu schüt­zen. Auch Un­wet­ter kön­nen ei­ne Fol­ge des Kli­ma­wan­dels sein.

Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel fin­det die Ent­schei­dung von Do­nald Trump nicht rich­tig. Des­halb woll­te sie auch mit ihm re­den. Auch in den USA kri­ti­sie­ren vie­le die Ent­schei­dung. Ei­ni­ge Bun­des­staa­ten und Fir­men dort sa­gen: Wir wer­den in Zu­kunft wei­ter­hin viel für den Kli­ma­schutz tun.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.