Freu­de nach ban­gen Mi­nu­ten

Frau­en­fuß­ball Der SV Wör­nitz­stein-Berg fei­ert nach ei­nem 6:0-Sieg den Klas­sen­er­halt. Doch am Er­folg in letz­ter Mi­nu­te ist auch ein an­de­res Team be­tei­ligt

Donauwoerther Zeitung - - Sport Vor Ort -

Do­nau­wörth Wör­nitz­stein Wirk­lich in letz­ter Mi­nu­te ha­ben die Fuß­bal­le­rin­nen der ers­ten Frau­en­mann­schaft des SV Wör­nitz­stein-Berg den Klas­sen­er­halt in der Be­zirks­ober­li­ga fei­ern kön­nen. Vor dem letz­ten Spiel­tag der Sai­son hat­te der SVW nicht nur ei­nen Sieg zum Klas­sen­er­halt ge­braucht, son­dern auch auf ei­ne Nie­der­la­ge des FC Augs­burg oder des FSV Weh­rin­gen hof­fen müs­sen. Bei hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren lan­de­te der SVW am En­de ei­nen hoch­ver­dien­ten Kan­ter­sieg ge­gen den SV Wat­ten­wei­ler und pro­fi­tier­te von der Nie­der­la­ge des FC Augs­burg in Ot­to­beu­ren. Da­mit tritt das Team von Trai­ner Her­mann Kreich­auf auch in der nächs­ten Sai­son in der Be­zirks­ober­li­ga an.

Von Be­ginn an zeig­te die Heim­elf, dass sie un­be­dingt die drei Punk­te be­hal­ten woll­te, denn es ent­wi­ckel­te sich ein Spiel auf ein Tor. Be­reits nach drei Mi­nu­ten ver­gab Ma­rei­ke Rehm die Füh­rung, als sie ei­nen ab­ge­prall­ten Ball der Tor­frau aus ei­nem Me­ter drü­ber­schoss. Wei­te­re Mög­lich­kei­ten von Sa­rah Hör­mann und Jes­si­ca Wen­nin­ger brach­ten nichts ein. Trotz ei­ni­ger Ecken der Heim­elf, die von den Gäs­ten im­mer wie­der mit viel Glück ab­ge­wehrt wur­den, dau­er­te es bis zur 24. Mi­nu­te, bis das 1:0 fiel. Rehm setz­te sich auf links durch und traf aus fünf Me­tern un­halt­bar.

Da­nach häuf­ten sich die Chan­cen auf­sei­ten der Heim­elf, doch die Frei­stö­ße von San­dra Me­lan und An­ja Neu­bau­er fan­den nicht den Weg ins Tor. Die Gäs­te hat­ten ih­re ein­zi­ge Chan­ce durch ei­nen Frei­stoß aus rund 30 Me­tern, der von ei­ner An­grei­fe­rin knapp übers Tor ge­köpft wur­de.

Die Über­le­gen­heit der Heim­elf hielt an, in der 57. Mi­nu­te er­kämpf­te sich Cen­net Dur­gun 30 Me­ter vor dem Tor den Ball und drang in den Straf­raum ein. Sie schob den Ball über­legt zum 2:0 ins Tor. Rehm und Dur­gun ver­ga­ben wei­te­re Mög­lich­kei­ten. Die Gäs­te ver­such­ten mit Kon­tern vor das Heim­tor zu ge­lan­gen, doch die si­che­re SVW-Ab­wehr ließ sie nicht in die Nä­he des Straf­raums kom­men.

Von der 77. bis zur 82. Mi­nu­te über­schlu­gen sich dann die Er­eig­nis­se: Nach ei­nem Frei­stoß aus dem Halb­feld köpf­te Sa­rah Hör­mann un­halt­bar zum 3:0 ein. Ei­ne Mi­nu­te spä­ter krön­te En­gel­hard, nach tol­lem Zu­spiel durch Me­lan, mit ei­nem Lup­fer über die Hü­te­rin ih­re gu­te Leis­tung zum 4:0. Kurz dar­auf kam Mi­chel­le Mül­ler im Straf­raum an den Ball. Mit ei­ner ge­schick­ten Dre­hung ließ sie ih­re Geg­ne­rin ins Lee­re lau­fen und schob den Ball aus fünf Me­tern über­legt zum 5:0 ein. Das 6:0 er­ziel­te Wen­nin­ger, als sie sich rechts durch­setz­te und aus spit­zem Win­kel den Ball un­halt­bar un­ter die Lat­te knall­te. Da­nach wa­ren noch ei­ni­ge ban­ge Mi­nu­ten zu über­ste­hen, denn in Ot­to­beu­ren stand es bis zur 96. Mi­nu­te 1:1, doch als mit ei­nem Frei­stoß Ot­to­beu­ren in der 97. Mi­nu­te das 2:1 ge­gen den FC Augs­burg er­ziel­te, war der Ju­bel in Wör­nitz­stein groß. Der SVW hat­te ge­gen­über dem FC Augs­burg in der Rück­run­de 14 Punk­te auf­ge­holt und sich da­mit trotz ei­ner miss­ra­te­nen Vor­run­de den Klas­sen­er­halt ver­schafft. (hkr)

Fo­to: Iz­só

Spie­len auch in der nächs­ten Sai­son in der Be­zirks­ober­li­ga: die Fuß­bal­le­rin­nen des SV Wör­nitz­stein Berg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.