Is­lam und To­le­ranz

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Bub we­gen Ru­he­stö­rung ge­tö­tet“(Sei­te 1) vom 7. Ju­ni: Vor we­ni­gen Ta­gen wa­ren ge­nau in die­ser Zei­tung Aus­schnit­te aus ei­nem In­ter­view des Fi­nanz­mi­nis­ters Schäu­b­le zum The­ma Is­lam zu le­sen. Der Is­lam ge­hö­re zu uns und wir kön­nen viel von die­ser Re­li­gi­on ler­nen: u. a. To­le­ranz. Nun ist hier zu le­sen, dass der Af­gha­ne, der den klei­nen Jun­gen ge­tö­tet hat, nicht mehr ab­ge­scho­ben wer­den durf­te, weil er zum Chris­ten­tum über­ge­tre­ten sei und da­her in sei­nem Land mit der To­des­stra­fe rech­nen muss. Ha­be ich da et­was falsch ver­stan­den? Dr. Dieter Voigt, Augs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.