Po­li­zei ver­mu­tet Se­ri­en­mord

Kri­mi­na­li­tät Zwei Pro­sti­tu­ier­te wur­den in Nürn­berg er­mor­det

Donauwoerther Zeitung - - Bayern -

Nürn­berg In­ner­halb kur­zer Zeit fal­len in Nürn­berg zwei Pro­sti­tu­ier­te töd­li­chen Ver­bre­chen zum Op­fer. Of­fen­bar steckt der­sel­be Tä­ter da­hin­ter. Noch sind vie­le Fra­gen of­fen. To­des­ur­sa­che ist nach Po­li­zei­an­ga­ben in bei­den Fäl­len „Ge­walt ge­gen den Hals“ge­we­sen.

Am Abend des 24. Mai war ei­ne 22-jäh­ri­ge ru­mä­ni­sche Pro­sti­tu­ier­te im Os­ten der Stadt er­mor­det wor­den. Die Feu­er­wehr fand die leb­lo­se Frau in ei­ner bren­nen­den Woh­nung; sie starb kur­ze Zeit spä­ter. Bei dem zwei­ten Op­fer han­del­te es sich um ei­ne 44-jäh­ri­ge Chi­ne­sin. Sie war am Pfingst­mon­tag am an­de­ren En­de der Stadt ge­tö­tet wor­den.

Nach An­ga­ben der Po­li­zei wa­ren bei­de Frau­en erst seit kur­zem in Nürn­berg ge­we­sen. Bei­de Ta­ten er­eig­ne­ten sich in so­ge­nann­ten Mo­dell­woh­nun­gen. Meist han­de­le es sich da­bei um Ein-Zim­mer-Ap­par­te­ments in Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern, die von den Pro­sti­tu­ier­ten für kur­ze Zeit an­ge­mie­tet wer­den, sag­te der Spre­cher. Die Frau­en hiel­ten sich oft nur für kur­ze Zeit in ei­ner Stadt auf und reis­ten eu­ro­pa­weit her­um.

Ob es vor den Ta­ten zu se­xu­el­len Hand­lun­gen kam, woll­te die Po­li­zei nicht sa­gen. Kon­kre­te Hin­wei­se auf ei­nen Tat­ver­däch­ti­gen feh­len. Nun er­mit­telt ei­ne 30-köp­fi­ge Son­der­kom­mis­si­on.

Fo­to: dpa

In so­ge­nann­ten Mo­dell­woh­nun­gen wur den zwei Pro­sti­tu­ier­te in Nürn­berg in ner­halb kur­zer Zeit er­mor­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.