Ge­mein­sam vor­an­kom­men

Donauwoerther Zeitung - - Donauwörth - VON BAR­BA­RA WILD re­dak­ti­on@do­nau­wo­er­t­her zei­tung.de

Bei al­lem Ver­ständ­nis für die Kri­tik des Nörd­lin­ger Gast­wir­tes Erich Stel­zig: Es ist gut, wenn der Kreis der Part­ner, die nach den Kri­te­ri­en des „Geo­park ku­li­na­risch“pro­du­zie­ren und ko­chen, wächst. Denn nur dann, wenn auch das An­ge­bot viel­fäl­tig und in­ter­es­sant ist, ach­tet auch der Ver­brau­cher auf das Lo­go und wählt eher da­nach aus.

Sich ge­gen­sei­tig zu kri­ti­sie­ren und in Kon­kur­renz­den­ken zu ver­fal­len, ist nicht der ge­wünsch­te Ef­fekt des Pro­jek­tes. Statt­des­sen geht es dar­um, ge­mein­sam für die Re­gi­on zu wer­ben und mit dem Pfund zu wu­chern, das man hat: gu­te, re­gio­na­le Le­bens­mit­tel­pro­duk­te und Kö­che, die die­se zu ver­ar­bei­ten wis­sen.

Na­tür­lich ist da­bei un­be­dingt not­wen­dig, dass die Kri­te­ri­en des Ver­bun­des von den Mit­glie­dern ein­ge­hal­ten wer­den. Sonst macht der gan­ze Pakt kei­nen Sinn und dem Kun­den bleibt der Bis­sen im Hal­se ste­cken. Denn der merkt schnell, ob auf ein 0815-Ge­richt nur ein hüb­sches Lo­go drauf­ge­klebt ist oder wirk­lich ei­ne Be­son­der­heit der Re­gi­on da­hin­ter­steht. Dar­auf zu ach­ten, dass der Eh­ren­ko­dex ein­ge­hal­ten wird und neue Mit­glie­der die­sen ernst neh­men, ist aber nicht Auf­ga­be der Mit­glie­der un­ter­ein­an­der, son­dern der Ge­schäfts­füh­rung. Und viel­leicht hat ja ein so er­fah­re­nes Mit­glied wie der Wirt des Ro­ten Och­sen auch ein­fach ein paar gu­te Tipps für die neu­en Part­ner, wie man das La­bel „Geo­park ku­li­na­risch“mit Le­ben füllt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.