Be­droh­te Chris­ten

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog -

„Ist der Staat zu lax ge­gen­über dem Is­la­mis­mus?“(Po­li­tik) vom 6. Ju­ni: Ein klu­ger, durch­dach­ter Ar­ti­kel. Wenn die Vä­ter des Grund­ge­set­zes ge­ahnt hät­ten, dass ei­ne Zeit kommt, in der Tei­le der Mus­li­me den Koran über das Grund­ge­setz stel­len und die abend­län­di­sche Kul­tur, zu der auch das Chris­ten­tum ge­hört, so­mit be­dro­hen, wä­re die Re­li­gi­ons­frei­heit an­ders for­mu­liert wor­den. Wir ha­ben der­zeit ei­ne mas­si­ve Chris­ten­ver­fol­gung, die wir kaum noch zur Kennt­nis neh­men. Selbst der Evan­ge­li­sche Kir­chen­tag hat sich jeg­li­cher Stel­lung ent­hal­ten. Und wo sind denn die De­mos der ge­mä­ßig­ten Mus­li­me ge­gen ih­re mor­den­den Glau­bens­brü­der?

Ich se­he und hö­re nichts. Mus­li­mi­sche Kin­der be­su­chen re­gel­mä­ßig Kor­an­schu­len und wer­den mit Si­cher­heit zum Groß­teil fried­lich be­schult – der Rest aber von Fa­na­ti­kern, die ih­ren Hass auf „Un­gläu­bi­ge“wei­ter­ge­ben. Wel­che Saat geht da auf? Ro­sa Ma­ria Schwab, Un­terthin­gau

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.