Be­hör­de fand schon 2014 Lis­te­ri­en bei Sie­ber Wurst

Donauwoerther Zeitung - - Wirtschaft -

Bei der Au­f­ar­bei­tung des Skan­dals von Sie­ber-Wurst ver­dich­ten sich die An­zei­chen, dass die Ge­fahr frü­her hät­te er­kannt wer­den kön­nen. Nach An­ga­ben des Ver­brau­cher­schutz­mi­nis­te­ri­ums wur­de im No­vem­ber 2014 ei­ne un­ge­fähr­li­che Bak­te­ri­en­art in ei­ner Pro­be Wurst­brät nach­ge­wie­sen. „Sol­che Fun­de gel­ten als In­di­ka­tor für man­geln­de Hy­gie­ne“, sagt der ver­brau­cher­schutz­po­li­ti­sche Spre­cher der SPD-Land­tags­frak­ti­on. Beim Auf­tre­ten die­ser Bak­te­ri­en­art sei nicht aus­ge­schlos­sen, dass die ge­fähr­li­che Va­ri­an­te vor­han­den sei, schrei­ben die Un­ter­su­chungs­äm­ter für Le­bens­mit­tel­über­wa­chung in Ba­den-Würt­tem­berg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.