An­ka­ra warnt Kur­den vor Un­ab­hän­gig­keits­kurs

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Die tür­ki­sche Re­gie­rung hat sich ge­gen das ge­plan­te Un­ab­hän­gig­keits­re­fe­ren­dum der Kur­den im Nord­irak ge­stellt. Ei­ne Ab­stim­mung wä­re ein „schwe­rer Feh­ler“, der der In­te­gri­tät des Iraks scha­den wer­de, teil­te das Au­ßen­mi­nis­te­ri­um mit. „Der Er­halt der ter­ri­to­ria­len In­te­gri­tät und po­li­ti­schen Ein­heit des Iraks ist ei­nes der Grund­prin­zi­pi­en der tür­ki­schen Irak­po­li­tik.“Das von der kur­di­schen Au­to­no­mie­re­gie­rung für den 25. Sep­tem­ber ge­plan­te Re­fe­ren­dum wür­de zur In­sta­bi­li­tät in der Re­gi­on bei­tra­gen. Die Tür­kei un­ter­hält zwar en­ge Be­zie­hun­gen zur kur­di­schen Au­to­no­mie­re­gie­rung im Nord­irak, ist aber seit je­her ge­gen ei­nen Kur­den­staat. An­ka­ra be­fürch­tet, dass ein sol­cher Staat se­pa­ra­tis­ti­sche Ten­den­zen un­ter den Kur­den in der Tür­kei ver­stär­ken könn­te. Rund 20 Pro­zent der 80 Mil­lio­nen Tür­ken sind Kur­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.