Pi­lot­pro­jekt in Oet­tin­gen wird ge­för­dert

Auch Do­nau­wörth er­hält Geld vom Staat

Donauwoerther Zeitung - - Landkreis -

Land­kreis Die Stadt Oet­tin­gen und die Stadt Do­nau­wörth er­hal­ten heu­er För­der­gel­der aus dem ge­mein­sa­men Bund-Län­der-Städ­te­bau­för­der­pro­gramm „So­zia­le Stadt“. „Mit die­sem Pro­gramm leis­ten wir ei­nen wich­ti­gen Bei­trag für ei­ne so­zia­le Stadt­ent­wick­lung in den Stadt- und Orts­tei­len, die al­len Bür­gern zu­gu­te­kom­men wird“, so Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter Ul­rich Lan­ge und Land­tag­ab­ge­ord­ne­ter Wolfgang Fack­ler.

So kann die Stadt Do­nau­wörth mit wei­te­ren 60 000 Eu­ro für die Pro­jek­te in der Park­stadt rech­nen, die Stadt Oet­tin­gen wird mit 522000 Eu­ro für drei Pro­jek­te ge­för­dert: Das Wör­nitz­fluss­bad wird funk­tio­nal und ge­stal­te­risch auf­ge­wer­tet und die Le­bens­hil­fe Nörd­lin­gen baut in Oet­tin­gen ein in­te­gra­ti­ves Kin­der­heim mit 32 Plät­zen. Mit die­sem bay­ern­weit ein­zig­ar­ti­gen Mo­dell­pro­jekt wird zu­dem ein dro­hen­der Leer­stand in der Kern­stadt ver­hin­dert.

Au­ßer­dem fließt ei­ne ge­wis­se Sum­me in das kom­mu­na­le Pro­gramm, mit des­sen Hil­fe die Bür­ger ih­re Häu­ser und Fas­sa­den sa­nie­ren kön­nen. „Wir ha­ben in Oet­tin­gen zu­sam­men mit und für un­se­re Bür­ger ei­ni­ges vor, des­halb freu­en wir uns über die För­de­rung“, sagt Bür­ger­meis­te­rin Pe­tra Wa­gner.

2017 ste­hen in Bay­ern für das Städ­te­bau­för­der­pro­gramm „So­zia­le Stadt“ins­ge­samt rund 46,7 Mil­lio­nen Eu­ro zur Ver­fü­gung. Im Mit­tel­punkt ste­hen da­bei fa­mi­li­en­freund­li­che In­fra­struk­tu­ren, der Aus­tausch zwi­schen den Ge­ne­ra­tio­nen, In­te­gra­ti­on und die Bar­rie­re­frei­heit. Da­her sind die Ein­bin­dung der Be­woh­ner und bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment wich­ti­ge Er­folgs­fak­to­ren die­ses Pro­gramms. (dz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.