Lie­be im Krieg

Tipp des Ta­ges Ein Film über das Schick­sal zwei­er Te­enager im Zwei­ten Welt­krieg

Donauwoerther Zeitung - - Fernsehen Aktuell Am Dienstag -

Das Ers­te, 22.45 Uhr 1943. Som­mer in Po­len. Zwei Jun­gen, bei­de 17 Jah­re alt. Ro­mek und Gui­do. Der ei­ne Po­le, der an­de­re Deut­scher. Der ei­ne will Lok­füh­rer wer­den, der an­de­re muss als Be­sat­zungs­po­li­zist pa­trouil­lie­ren. Bei­de wol­len lie­ben. Doch es ist Krieg. Das Ers­te zeigt heu­te Abend das Schick­sal der zwei so ähn­li­chen Te­enager in „Un­ser letz­ter Som­mer“.

Au­tor und Re­gis­seur Michal Ro­gal­ski er­zählt, in ei­nem Fa­mi­li­en­al­bum ha­be er ein Fo­to ent­deckt mit drei Paa­ren an ei­nem Fluss. „Dar­an war erst ein­mal nichts un­ge­wöhn­lich – bis ich ent­deck­te, dass das Bild im Mai 1943 auf­ge­nom­men wor­den war.“Er­in­ne­run­gen an die Grau­sam­kei­ten ver­schlei­er­ten, dass die Men­schen so nor­mal wie mög­lich durch den Krieg kom­men woll­ten.

So geht es auch den Prot­ago­nis­ten, ein­drucks­voll ge­spielt von Jonas Nay als Gui­do und Fi­lip Pio­tro­wicz als Ro­mek, der als Hei­zer auf ei­ner Ran­gier­lok ar­bei­tet. Ei­nes Abends be­geg­nen sie sich – denn sie eint die Lie­be zum Jazz. Ver­bo­te­ne Klän­ge so­ge­nann­ter ent­ar­te­ter Mu­sik.

Oh­ne die Spra­che des an­de­ren zu be­herr­schen, schei­nen sich Gui­do und Ro­mek zu ver­ste­hen. Sie ge­hen Ri­si­ken ein – auch für den an­de­ren. Das Ge­sche­hen ist un­auf­ge­regt in­sze­niert. Und doch so bru­tal.

Gui­do muss ei­nen Heu­hau­fen in Brand set­zen, in dem sich Men­schen ver­steckt ha­ben, muss Lei­chen ver­bud­deln. Ro­mek lernt un­ter­des­sen auf der Flucht das ver­letz­te jü­di­sche Mäd­chen Bu­nia ken­nen. Doch die zwei ge­ra­ten in die Fän­ge rus­si­scher Par­ti­sa­nen. Wäh­rend sich für ei­nen der bei­den das Blatt zu­min­dest in ei­ner Hin­sicht wen­det, meint es das Schick­sal mit dem an­de­ren al­les an­de­re als gut.

Fo­to: rbb, Alex­an­der Ja­netz­ko, Stan­dArt

Der 17 jäh­ri­ge Gui­do (Jonas Nay) ist 1943 als Be­sat­zungs­po­li­zist in Ost­po­len sta­tio­niert. Im Film „Un­ser letz­ter Som­mer“trifft er auf den gleich­alt­ri­gen Ro­mek (Fi­lip Pio­tro­wicz), der auf ei­ner Ran­gier­lok ar­bei­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.