Nach Wahl in Groß­bri­tan­ni­en ha­ben sich die Aus­sich­ten ge­än­dert

Kommt jetzt der wei­che Br­ex­it?

Donauwoerther Zeitung - - Erste Seite -

The­re­sa May, die sich so ger­ne als zwei­te Ei­ser­ne La­dy in­sze­niert, woll­te mit den Neu­wah­len in Groß­bri­tan­ni­en ih­re Macht aus­bau­en – und da­mit ein star­kes Man­dat für har­te Ver­hand­lun­gen mit Brüs­sel be­kom­men. Nun hat die bri­ti­sche Pre­mier­mi­nis­te­rin be­kannt­lich das Ge­gen­teil er­reicht, näm­lich deut­lich an Macht ver­lo­ren, und was das für den ge­plan­ten Aus­stieg ih­res Lan­des aus der Eu­ro­päi­schen Uni­on be­deu­tet, wird erst so lang­sam sicht­bar. Klar ist: Die Ko­ali­ti­ons­part­ne­rin, auf die May nach ih­rem miss­glück­ten Wahl­po­ker an­ge­wie­sen ist, fa­vo­ri­siert eher ei­ne nicht ganz so har­te Tren­nung von der EU, wie im Por­trät auf Sei­te 2 zu er­fah­ren ist. Kommt jetzt al­so der wei­che Br­ex­it? Flau­schig gar wie die tra­di­tio­nel­len Bä­ren­fell-Müt­zen der Queen’s Guard? Mal se­hen. Und mehr da­zu auf der Sei­te Po­li­tik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.