Ja­mai­ka für den ho­hen Nor­den

CDU, Grü­ne und FDP ei­ni­gen sich in Schles­wig-Hol­stein

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Kiel Die Ja­mai­ka-Ko­ali­ti­on in Schles­wig-Hol­stein steht: Rund fünf Wo­chen nach der Land­tags­wahl ha­ben sich CDU, Grü­ne und FDP auf ein Re­gie­rungs­bünd­nis ver­stän­digt. Nach dem engs­ten Kreis der Ver­hand­lungs­füh­rer stimm­te am Di­ens­tag­abend in Kiel auch die gro­ße Ko­ali­ti­ons­run­de der drei Par­tei­en für die Zu­sam­men­ar­beit. Der Ko­ali­ti­ons­ver­trag soll am Frei­tag un­ter­zeich­net wer­den.

„Wir ha­ben hart ge­run­gen mit­ein­an­der“, sag­te CDU-Lan­des­chef Da­ni­el Gün­ther zum Ab­schluss der drei­wö­chi­gen Ge­sprä­che. Die Ver­hand­lun­gen sei­en aber in „aus­ge­spro­chen gu­ter und har­mo­ni­scher At­mo­sphä­re“ver­lau­fen. Die Ver­hand­lungs­füh­re­rin der Grü­nen, Mo­ni­ka Heinold, be­ton­te, die Er­geb­nis­se trü­gen ei­ne „grü­ne Hand­schrift“. Nun ge­he es dar­um, das Er­geb­nis „mit der Ba­sis zu dis­ku­tie­ren“. FDP-Chef Hei­ner Garg sag­te, es sei den Par­tei­en ge­lun­gen, ei­ne „Zu­kunfts­vi­si­on für Schles­wig-Hol­stein“zu be­schrei­ben. CDU, Grü­ne und FDP hat­ten seit En­de Mai ver­han­delt. In den ver­gan­ge­nen Ta­gen wa­ren die zu­nächst rei­bungs­los ver­lau­fen­den Ge­sprä­che ins Sto­cken ge­ra­ten. Grund wa­ren vor al­lem mas­si­ve Dif­fe­ren­zen zwi­schen FDP und Grü­nen im Be­reich Wirt­schaft und Ver­kehr. Am Di­ens­tag hat­ten die drei Par­tei­en ins­ge­samt noch ein­mal neun St­un­den in­halt­lich ver­han­delt. Nach An­ga­ben Gün­thers ging es et­wa um of­fe­ne Fra­gen im Be­reich In­nen und Recht, Bil­dung so­wie Wind­kraft. „Die ha­ben wir ge­löst“, sag­te er. So­wohl Heinold als auch Garg spra­chen be­reits vor der ab­schlie­ßen­den Dis­kus­si­on in der gro­ßen Ko­ali­ti­ons­run­de von schwie­ri­gen letz­ten Ver­hand­lun­gen. Bei­de be­ton­ten, es sei „an­stren­gend“ge­we­sen.

Heinold und Garg sag­ten aber, sie wür­den den Mit­glie­dern ih­rer Par­tei­en nun die An­nah­me der aus­ge­han­del­ten Ko­ali­ti­ons­ei­ni­gung emp­feh­len. Der fer­ti­ge Ko­ali­ti­ons­ver­trag soll am Frei­tag vor­ge­stellt wer­den, da­nach muss die Ba­sis der Par­tei­en das Do­ku­ment noch ab­seg­nen. Bei Grü­nen und FDP ist ei­ne On­li­ne-Um­fra­ge un­ter den Mit­glie­dern ge­plant, bei der CDU wird es ei­nen Par­tei­tag ge­ben. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.