Josef Brust­mann kommt mit ab­stru­sen Ge­schich­ten

Donauwoerther Zeitung - - Blickpunkt Kultur -

„Fuchs-Treff – nix für Ha­sen­fü­ße“heißt das neue Pro­gramm von Josef Brust­mann, das er am Frei­tag, 23. Ju­ni, um 20 Uhr in der Klein­kunst­braue­rei Th­ad­dä­us vor­stellt. Mit schlau­en Tex­ten und fre­chen Lie­dern streift der aus­ge­fuchs­te Mu­sik­ka­ba­ret­tist durchs wild­wüch­si­ge Le­bens­un­ter­holz. Mit Witz, Aber­witz, ab­sur­der Klug­heit, ei­nem hal­ben Dut­zend skur­ri­ler In­stru­men­te, be­tö­ren­dem Ge­sang und Pfei­fen im Wal­de ist zu rech­nen. Brust­manns gro­ße Stär­ke liegt in der Selbst­iro­nie, sei­ner Spon­ta­ni­tät und sei­nem Fai­b­le für ab­stru­se Ge­schich­ten. Er ist näm­lich nicht nur ein vir­tuo­ser Mu­si­ker, son­dern auch ein be­gna­de­ter Schau­spie­ler. Kar­ten gibt es un­ter Tel. 09099/9665766 und per E-Mail: kar­ten-thad­da­eus@gmx.de. Rest­kar­ten sind an der Abend­kas­se er­hält­lich. In­for­ma­tio­nen zu den Ver­an­stal­tun­gen gibt’s auch im In­ter­net un­ter www.klein­kunst­kais­heim.de (dz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.