Fi­fa lobt Russ­land

Kri­ti­sche Fra­gen zu­rück­ge­wie­sen

Donauwoerther Zeitung - - Sport -

St. Pe­ters­burg Russ­land steht mit dem An­pfiff zum Con­fed Cup im Fo­kus der Fuß­ball-Welt und kann trotz in­ter­na­tio­na­ler Kri­tik für sei­ne gro­ße WM-Ge­ne­ral­pro­be mit vol­ler Rü­cken­de­ckung der Fi­fa rech­nen. Ge­ne­ral­se­kre­tä­rin Fat­ma Sa­mou­ra ver­teil­te am Frei­tag in St. Pe­ters­burg vor­ab gu­te No­ten an den wei­ter um­strit­te­nen Aus­rich­ter. Und das schon vor dem wich­ti­gen Er­öff­nungs­spiel der Sbor­na­ja ge­gen Neu­see­land am Sams­tag (17 Uhr/ARD) im mons­trö­sen und mil­li­ar­den­teu­ren Kres­tow­ski-Sta­di­on.

Pro­ble­me, wie sie der nach di­ver­sen Skan­da­len lan­ge wan­ken­de Fuß­ball-Welt­ver­band mit Süd­afri­ka und Bra­si­li­en hat­te, sieht Sa­mou­ra dies­mal nicht. „Für die wich­ti­gen The­men gibt es kei­ne Emp­feh­lun­gen un­se­rer­seits. Es sind nur klei­ne­re tech­ni­sche De­tails, die wir täg­lich be­spre­chen“, sag­te die Se­ne­ga­le­sin. Russ­lands stell­ver­tre­ten­der Mi­nis­ter­prä­si­dent und Fuß­ball-Ver­bands­chef Wi­ta­li Mut­ko nahm die lo­ben­den Wor­te ne­ben ihr mit ei­nem zu­frie­de­nen Lä­cheln zur Kennt­nis. Kri­ti­sche Fra­gen nach ei­nem ein­ge­schränk­ten De­mons­tra­ti­ons­recht und schlech­ten Ar­beits­be­din­gun­gen auf den Sta­di­on­bau­stel­len wies er mit en­er­gi­schem Ton zu­rück. „Ich weiß nicht, was Sie mei­nen“, blaff­te er ei­ne deut­sche Re­por­te­rin an. Und falls sie auf Zu­stän­de mit den Mas­sen­de­mons­tra­tio­nen in Bra­si­li­en vor vier Jah­ren an­spie­le: „Wir ha­ben in die­sem Land ei­ne sta­bi­le Si­tua­ti­on. Wir ha­ben Ge­set­ze, wir ha­ben ei­ne Vor­ge­hens­wei­se“, sag­te Mut­ko.

Über­ra­schend fehl­te Prä­si­dent Gi­an­ni In­fan­ti­nio bei der Er­öff­nungs-PK – woll­te er sich et­wa kri­ti­sche Fra­gen er­spa­ren? Am heu­ti­gen Sams­tag wird er ne­ben Staats­chef Wla­di­mir Pu­tin auf der Eh­ren­tri­bü­ne sit­zen. Der Kreml-Boss hat ho­he Er­war­tun­gen an das zu­letzt schwa­che Team des Gast­ge­bers. „Ech­te Krie­ger“wol­le er se­hen, ließ Pu­tin ver­kün­den.

Fat­ma Sa­mou­ra

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.