Ver­gleichs­kampf im Frei­bad Do­nau­wörth

Donauwoerther Zeitung - - Sport Vor Ort -

Do­nau­wörth Im Frei­bad am Schel­len­berg fin­det am mor­gi­gen Sonn­tag der tra­di­tio­nel­le Klub­ver­gleichs­kampf um den Wan­der­po­kal der Stadt Do­nau­wörth statt. Ge­mel­det sind 18 Ver­ei­ne mit 252 Ak­ti­ven aus Bay­ern und Ba­den-Würt­tem­berg. Wei­tes­te An­rei­se ha­ben die Schwim­mer vom Be­zirk Mit­tel­fran­ken und vom SV Sont­ho­fen. Die Schirm­herr­schaft für die Ver­an­stal­tung hat OB Ar­min Neu­dert über­nom­men. Die Ak­ti­ven des VSC Do­nau­wörth hof­fen bei schöns­tem Wet­ter auf ei­nen Me­dail­len­re­gen und ei­nen er­folg­rei­chen Wett­kampf. Im ver­gan­ge­nen Jahr konn­te der Schwimm­ver­ein Augs­burg den be­gehr­ten Po­kal für ein Jahr mit nach Hau­se neh­men.

Ein­schrän­kun­gen bei der Nut­zung des Schwim­mer­be­ckens

We­gen des Wett­kampfs wird es wie üb­lich zu Ein­schrän­kun­gen bei der Nut­zung des Schwim­mer­be­ckens kom­men. Das Be­cken ist von 8 bis et­wa 18 Uhr für die Wett­kämp­fe re­ser­viert. Das Kin­der-, das Nicht­schwim­mer­und das Sprin­ger­be­cken ste­hen den Be­su­chern je­doch ganz­tä­gig un­ein­ge­schränkt zur Ver­fü­gung.

Die Funk­tio­nä­re des VSC Do­nau­wörth wei­sen auch dar­auf hin, dass es im akus­ti­schen Ein­zugs­be­reich des Frei­ba­des zu Ge­räusch­ent­wick­lung kom­men kann. Grund da­für sind die Durch­sa­gen, wel­che den je­wei­li­gen Wett­kampf und die Be­le­gung der Bah­nen mit den Ath­le­ten an­kün­di­gen. In die­sem Zu­sam­men­hang bit­tet der VSC die An­woh­ner um Ent­schul­di­gung und um Ver­ständ­nis. (dz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.