Traum­haft!

Mit Hör­mann Rei­sen Ben­ja­min Brit­tens „Ein Som­mer­nachts­traum“im Tea­tro Mas­si­mo in Pa­ler­mo er­le­ben

Donauwoerther Zeitung - - Reise 5rlaub -

„Die Kunst er­neu­ert die Völ­ker und of­fen­bart ih­nen das Le­ben. Un­nütz ist die Un­ter­hal­tung im Thea­ter, wenn sie nicht auch der Zu­kunft den Weg be­rei­tet.“So steht es über dem Por­tal des Tea­tro Mas­si­mo ge­schrie­ben, dem Stadt­thea­ter der si­zi­lia­ni­schen Haupt­stadt Pa­ler­mo. Ein ehr­gei­zi­ges Mot­to. Doch nicht nur der An­spruch ist ge­wal­tig, auch die ar­chi­tek­to­ni­schen Di­men­sio­nen sind es: Der neo­klas­si­zis­ti­sche Bau ist das größ­te Thea­ter Ita­li­ens und das dritt­größ­te Eu­ro­pas. Al­les, was im 20. Jahr­hun­dert Rang und Stim­me hat­te, sang auf die­ser Büh­ne: En­ri­co Ca­ru­so, Be­nia­mi­no Gig­li, Lu­cia­no Pa­va­rot­ti. Welt­be­rühmt ist das Tea­tro Mas­si­mo für sei­ne aus­ge­zeich­ne­te Akus­tik. Der spek­ta­ku­lä­re Opern­saal ver­fügt über 3200 Sitz­plät­ze. Hör­mann-Rei­sen bie­tet für al­le Opern- und Ita­li­en­fans ei­ne ex­klu­si­ve Clas­sic Flug­rei­se nach Pa­ler­mo. Los geht es am Don­ners­tag, 21. Sep­tem­ber. Der Hör­mann-Bus bringt die Gäs­te zum Flug­ha­fen München. Von dort aus geht es nach Pa­ler­mo, wo be­reits der Lu­xus­li­ner für den Trans­fer zum Ho­tel Pa­laz­zo Si­ta­no be­reit­steht. Das Vier­ster­ne­ho­tel be­fin­det sich im Her­zen der his­to­ri­schen Altstadt. Der Nach­mit­tag steht zur frei­en Ver­fü­gung. Nach dem Abend­es­sen folgt der Be­such der mär­chen­haf­ten Oper „Ein Som­mer­nachts­traum“von Ben­ja­min Brit­ten im Tea­tro Mas­si­mo. Ein si­cher­lich un­ver­gess­li­cher Abend auch für Gäs­te, die nicht mit in die Oper ge­hen und die traum­haf­te Stadt am Abend er­le­ben wol­len. Am nächs­ten Tag be­sich­tigt man die le­bens­fro­he Ha­fen­me­tro­po­le Pa­ler­mo. Die Hör­mann-Gäs­te se­hen den Nor­man­nen­pa­last, den im­po­san­ten Dom, San Gio­van­ni de­gli Ere­mi­ti und die Mar­t­o­ra­na-Kir­che. Am Nach­mit­tag steht ein Aus­flug auf den Mon­te Pel­le­gri­no auf dem Pro­gramm. Das ist ei­ner der ge­heim­nis­volls­ten Ber­ge Si­zi­li­ens. Steil ragt er aus dem Meer em­por. Bei ei­nem ge­müt­li­chen Abend­es­sen wird der Tag ab­ge­run­det.

Se­hens­wert und er­leb­nis­reich

Tag drei star­tet in den nord­west­li­chen Teil der In­sel. Zu­nächst geht die Fahrt nach Tra­pa­ni. Wei­ter geht es ins mit­tel­al­ter­li­che Eri­ce. Die Ber­gort­schaft ist ei­ne ein­zi­ge Se­hens­wür­dig­keit und die Aus­sicht vom 750 Me­ter ho­hen Pla­teau gran­di­os. Nach ei­nem Mittagessen be­sucht man Se­ges­ta. Der Tem­pel ge­hört zu den schöns­ten auf ganz Si­zi­li­en. Der er­leb­nis­rei­che Tag klingt bei ei­nem si­zi­lia­ni­schen Abend­es­sen aus. Was hat ein Strand mit ei­nem Dom ge­mein­sam? Ganz ein­fach: Die schö­ne Stadt, die bei­des ver­bin­det – Ce­falù. Die­se er­kun­den die Hör­mann-Gäs­te am vier­ten Tag ih­rer Clas­sic Rei­se. Nach dem Mittagessen geht es wei­ter nach Mon­rea­le. Hier über­wäl­tigt nicht nur der Pan­ora­ma­blick, son­dern auch ein ar­chi­tek­to­ni­scher Schatz: Der Duo­mo di Mon­rea­le mit sei­nen herr­li­chen Mo­sai­ken ist das be­deu­tends­te Denk­mal der Nor­man­nen­kunst auf Si­zi­li­en. Beim an­schlie­ßen­den Abend­es­sen wä­re nicht ver­wun­der­lich, wenn der Nach­tisch Eis wä­re. Denn die Si­zi­lia­ner se­hen sich als die Er­fin­der des Spei­se­ei­ses. Im Nu sind die er­leb­nis­rei­chen Ta­ge auf Si­zi­li­en ver­flo­gen und es heißt Ab­schied neh­men. Bei der An­kunft in München war­tet der Hör­mann-Trans­fer­bus für die letz­te Etap­pe nach Augsburg. pm

Wei­te­re In­fos im In­ter­net www.ho­er­mann rei­sen.de

Fo­to: Hör­mann Rei­sen

Der Opern­saal des Tea­tro Mas­si­mo ist mit ei­ner gro­ßen Kup­pel über spannt. Er bie­tet 3200 Sitz­plät­ze.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.