Klei­ne Pa­ra­die­se vol­ler Ide­en und Charme

Tag der of­fe­nen Gar­ten­tü­re Am kom­men­den Sonn­tag las­sen Land­kreis­be­woh­ner in ih­re pri­va­ten Rei­che bli­cken

Donauwoerther Zeitung - - Donauwörth -

Land­kreis Der ei­ge­ne Gar­ten dient als Raum für Ent­span­nung und Krea­ti­vi­tät. Ge­ra­de in Ta­gen wie die­sen, mit som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren und lau­en Aben­den, ge­nie­ßen es Gar­ten­be­sit­zer, sich in ih­ren grü­nen Frei­luft-Zim­mern auf­zu­hal­ten und sich an dem zu freu­en, was sie zu­vor ge­schaf­fen ha­ben. Hob­by­gärt­ner sind zu­meist mit viel Idea­lis­mus und Auf­wand am Werk, um mit Bäu­men, Bü­schen, Stau­den, Ge­wäs­sern und vie­lem mehr rings um ih­re Häu­ser wah­re Oa­sen zu schaf­fen. Und man­che von ih­nen las­sen die Öf­fent­lich­keit dar­an teil­ha­ben, wenn am kom­men­den Sonn­tag, 25. Ju­ni, wie­der Tag der of­fe­nen Gar­ten­tü­re ist. Von 10 bis 17 Uhr sind Be­sich­ti­gun­gen mög­lich. Und die­se Gar­ten­be­sit­zer im Land­kreis la­den da­zu ein, ei­nen Blick in ih­re pri­va­ten Pa­ra­die­se zu wer­fen:

Heike Probst (Götz­stra­ße 1a, Donauwörth-Wör­nitz­stein): Auf 1400 Qua­drat­me­tern be­fin­det sich in Hang­la­ge ein selbst ent­wi­ckel­ter und ge­stal­te­ter, acht Jah­re al­ter Gar­ten mit Pa­vil­lon, Sitz­ecken, Tro­cken­mau­er, Stau­den und Ro­sen. Beim Haus­bau wur­den al­te Obst­bäu­me er­hal­ten. Au­ßer­dem gibt es Hüh­ner, ein In­sek­ten­ho­tel, Be­grü­nung auf dem Ga­ra­gen­dach und ei­nen klei­nen Ge­mü­se­gar­ten.

Jür­gen Bres­sel (Wör­nitz­stra­ße 13 a, Do­nau­wör­thWör­nitz­stein): Der 900 Qua­drat­me­ter gro­ße Gar­ten ist neu an­ge­legt und im mo­der­nen Stil mit kla­ren For­men ge­stal­tet. Es gibt So­li­tärgroß­ge­höl­ze und ei­ni­ge Groß­bon­sai. Ein an­ge­deu­te­ter Tro­cken­bach­lauf im Kies­gar­ten un­ter­bricht die Ra­sen­flä­che. Jo­sef und Ger­ti Schmid­baur (Sti­ber­stra­ße 4, Donauwörth-Wör­nitz­stein): Von der Ge­samt­flä­che von 700 Qua­drat­me­tern nimmt der Bau­ern­gar­ten 100 Qua­drat­me­ter ein. Da­zu ge­hö­ren auch ein Stau­den­gar­ten mit Qu­ell­stein, Obst­bäu­me und Bee­ren­sträu­cher so­wie ein Ge­wächs­haus. Karl Lang (Fal­ken­weg 3, Tapf­heim): Der Zier­gar­ten mit Ro­sen- und Stau­den­bee­ten, al­tem Baum­be­stand, Nutz­gar­ten und ge­mau­er­ten The­men­bee­ten er­streckt sich über ei­ne Flä­che von 1200 Qua­drat­me­tern. Man­fred Meck­lin­ger (Haupt­stra­ße 72, Buch­dorf): In die­sem Gar­ten liegt der Schwer­punkt auf Som­mer­blu­men, Kü­bel­pflan­zen, Ge­mü­se, Teich, ei­ner gro­ßen Rot­bu­che als Haus- und Hof­baum so­wie ei­nem Sitz­platz und ei­ner Traue­rul­me. Die Ge­samt­flä­che be­trägt 1000 Qua­drat­me­ter.

Cor­ne­lia Sch­äff (Schieß­wa­sen 10, Oettingen): Auf et­wa 600 Qua­drat­me­tern fin­den sich ein gro­ßer Zier­und Nutz­gar­ten mit Blu­men­wie­sen, Bie­nen­völ­kern und al­tem Obst­baum­be­stand.

Diet­lin­de Dietrich (Son­nen­gas­se 2, Oettingen, Zu­gang über die Stern­gas­se ne­ben dem Gast­haus Son­ne): Der 200 Qua­drat­me­ter gro­ße Stadt­gar­ten ist mit Stau­den­bee­ten, Zier­sträu­chern, Teich und ei­ner ex­tra­va­gan­ten Gar­ten­lau­be ge­stal­tet.

Ot­to Vogl­sang (Dorf­stra­ße 5, Laub): Es gibt ei­nen gro­ßen Vor­gar­ten mit vie­len Kü­bel­pflan­zen, Hor­ten­si­en­samm­lung und ver­schie­de­nen Gar­ten­ide­en. Da­zu lädt ein Bau­ern­hof­mu­se­um auf rund 1500 Qua­drat­me­tern mit zahl­rei­chen Ex­po­na­ten ein. (wüb, dz)

Archivfoto: Ar­loth

Pracht­vol­le Hor­ten­si­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.