Wiesn Maß kos­tet un­ter elf Eu­ro

Prei­se für Was­ser und Li­mo stei­gen kräf­tig

Donauwoerther Zeitung - - Bayern -

Mün­chen In al­len Zel­ten un­ter elf Eu­ro: Die Maß Bier wird auf dem Ok­to­ber­fest 2017 wie er­war­tet höchs­tens 10,95 Eu­ro kos­ten – 25 Cent mehr als im Vor­jahr. Das hat die Stadt­ver­wal­tung am Di­ens­tag mit­ge­teilt. In­of­fi­zi­ell war der Bier­preis be­reits Ta­ge zu­vor be­kannt ge­wor­den. Drei Fest­hal­len wer­den den Li­ter Bier zum dies­jäh­ri­gen Höchst­preis ver­kau­fen. Die güns­tigs­te Maß kön­nen Wies­nbe­su­cher im Herbst in zwei Zel­ten für 10,60 Eu­ro ge­nie­ßen. Im Vor­jah­res­ver­gleich steigt der Bier­preis im Schnitt um 2,55 Pro­zent. 2016 reich­te die Preis­span­ne von 10,40 Eu­ro bis 10,70 Eu­ro.

Or­dent­lich an­ge­zo­gen ha­ben die Wiesn-Wir­te bei den al­ko­hol­frei­en Ge­trän­ken: Ein Li­ter Ta­fel­was­ser kos­tet heu­er im Schnitt 8,73 Eu­ro – 2016 wa­ren es noch 8,27. Für ei­nen Li­ter Spe­zi müs­sen Be­su­cher durch­schnitt­lich 9,64 Eu­ro (Vor­jahr 9,27 Eu­ro), für Li­mo­na­de 9,55 Eu­ro (Vor­jahr 9,04 Eu­ro) aus­ge­ben. Das teu­ers­te Ge­tränk 2017 ist die Maß Weiß­bier im Wein­zelt – stol­ze 15,60 Eu­ro kos­tet dort der Li­ter.

Seit Wo­chen war das Ge­zer­re um den Bier­preis auf der Wiesn ei­nes der be­herr­schen­den The­men in Mün­chen. Nach dem Schei­tern der um­strit­te­nen Bier­preis­brem­se ha­ben die Wir­te nun of­fen­bar von sich aus ein klein biss­chen ge­bremst: In den meis­ten Jah­ren zu­vor ho­ben sie den Preis noch um et­wa 30 Cent an. Wies­nchef und Zwei­ter Bür­ger­meis­ter Jo­sef Schmid (CSU), der im Stadt­rat mit dem Vor­stoß ab­blitz­te, den Preis für drei Jah­re bei 10,70 Eu­ro zu de­ckeln, kri­ti­sier­te die neu­en Prei­se. Sie gin­gen ein­deu­tig zu­las­ten al­ler Ok­to­ber­fest-Be­su­cher, ein­schließ­lich der Fa­mi­li­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.