Ter­ro­rist woll­te mit Na­gel­bom­be tö­ten

Donauwoerther Zeitung - - Erste Seite -

Brüs­sel Die Stadt Brüs­sel ist wohl nur knapp ei­nem fol­gen­schwe­ren Ter­ror­an­schlag im Zen­tral­bahn­hof ent­gan­gen. Der am Di­ens­tag­abend von Si­cher­heits­kräf­ten er­schos­se­ne Mann ha­be in ei­ner Grup­pe von min­des­tens zehn Rei­sen­den ei­nen mit Nä­geln und Gas­fla­schen ge­füll­ten Kof­fer spren­gen wol­len, teil­te die Staats­an­walt­schaft mit. Es han­de­le sich um ei­nen 36 Jah­re al­ten Ma­rok­ka­ner aus der Brüs­se­ler Ge­mein­de Mo­len­beek, die als Hoch­burg von Is­la­mis­ten be­kannt ist. Der Tat­ver­däch­ti­ge hat­te sich auf dem Bahn­hof – „Al­la­hu ak­bar“(Gott ist groß) schrei­end – den Si­cher­heits­kräf­ten ge­nä­hert. Ein Sol­dat ha­be so­fort das Feu­er er­öff­net und den Tat­ver­däch­ti­gen mehr­fach ge­trof­fen, so die Er­mitt­ler. Hin­ter­grün­de le­sen Sie auf Po­li­tik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.