Die Tech­nik beim Fen­ja

Donauwoerther Zeitung - - Campus Augsburg -

Be­schleu­ni­gung Beim Renn­wa gen wur­de durch mo­der­ne Zell­ver bin­der­tech­no­lo­gie der An­trieb ver bes­sert. Der Mo­tor schafft ei­ne Be schleu­ni­gung von 0 auf 100 km/h in un­ter drei Se­kun­den.

Ge­wicht Das Mo­no­co­que ist das Kern­stück des Renn­wa­gens. Es ist ei­ne Ver­bin­dung aus Fah­rer­kap­sel und Fahr­ge­stell und be­steht in der Re­gel aus Car­bon­fa­ser. Das Stark strom Team hat die ur­sprüng­li­che Car­bon­fa­ser ei­nem neu­en Auf­bau un ter­zo­gen und konn­te beim Mo­no co­que 20 Pro­zent Ge­wicht ein­spa­ren.

Ae­ro­dy­na­mik Zu­sätz­lich wur­den die Heck­flü­gel des Renn­wa­gens ver­bes­sert. Sie las­sen sich jetzt ein­zeln ein­stel­len, um die ae­ro­dy­na­mi­sche Leis­tung

zu stei­gern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.