Dör­fer be­kom­men das hin – wir ver­ram­schen

Donauwoerther Zeitung - - An Donau, Lech Und Schmutter -

Zu“Kos­ten­fak­tor Tanz­haus“Das Tanz­haus – nichts wei­ter als ein un­nö­ti­ger Kos­ten­fak­tor? Es ist zwar der Stadt­saal drin, aber weil wir sel­ber nicht fä­hig sind, aus die­sem Haus et­was zu ma­chen, ver­ram­schen wir es lie­ber an ei­nen pri­va­ten In­ves­tor. An­de­re Städ­te, so­gar man­che Dör­fer, bau­en sich Ver­an­stal­tungs­hal­len, Bür­ger- oder Kul­tur­zen­tren, wohl wis­send, dass sie für ewi­ge Zei­ten Zu­schuss­be­trie­be sein wer­den, wir ver­su­chen es los­zu­wer­den. Woh­nun­gen, Arzt­pra­xen und Ge­wer­be­flä­chen zu ver­mie­ten mö­gen kei­ne kom­mu­na­len Auf­ga­ben sein, aber wer sagt denn, dass so et­was im Tanz­haus drin sein muss? Ganz ne­ben­bei: Das ist dann wohl auch der Grund, war­um das Ar­men­haus und die Woh­nun­gen in der Sal­lin­ger­stra­ße seit Jah­ren nicht mehr be­wohn­bar sind ?

Was ist denn mit den an­de­ren Kos­ten­fak­to­ren in Do­nau­wörth, wie die Stadt­bü­che­rei, das Frei­bad oder die Grund­schu­le? Ste­hen die auch schon zur Dis­po­si­ti­on? Was ist denn ei­gent­lich mit dem Rat­haus, das kos­tet doch auch nur Geld? Das könn­te man doch auch pri­va­ti­sie­ren. So ei­ne Stadt­ver­wal­tung bringt ein pri­va­ter In­ves­tor be­stimmt kos­ten­güns­ti­ger hin. Al­so ver­kau­fen! Oder noch bes­ser: ab­rei­ßen! Es steht da un­ten in der Reichs­stra­ße eh nur dem Au­to­ver­kehr im Weg rum!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.