Star Wars: Pro­ble­me beim nächs­ten Film

Donauwoerther Zeitung - - Feuilleton -

Woll­ten die Re­gis­seu­re sich nicht län­ger vom gro­ßen Dis­ney-Kon­zern drein­re­den las­sen? Die „Star Wars“-Pro­duk­ti­ons­fir­ma Lu­cas­film je­den­falls muss für den nach „Ro­gue One“zwei­ten Spin-Off der Sa­ga, der dies­mal über Han So­lo ge­hen wird, neue krea­ti­ve Köp­fe su­chen. Die bis­he­ri­gen Re­gis­seu­re Phil Lord und Chris­to­pher Mil­ler („21 Jump Street“, „The LE­GO Mo­vie“) und die Dis­ney-Toch­ter hät­ten sich ent­schie­den, ge­trenn­te We­ge zu ge­hen, teil­te die Prä­si­den­tin von Lu­cas­film, Kath­le­en Ken­ne­dy, mit. Ein neu­er Re­gis­seur wer­de bald be­kannt ge­ge­ben. Grund für die Tren­nung sei­en un­ter­schied­li­che Vor­stel­lun­gen vom Film. Das Re­gie-Duo sprach in der Stel­lung­nah­me von „krea­ti­ven Dif­fe­ren­zen“mit dem Kon­zern. Sie hat­ten im Ju­li 2015 für den Film un­ter­schrie­ben, der Han So­los Le­ben er­zäh­len soll, be­vor er zum Be­glei­ter Lu­ke Sky­wal­kers wur­de. Al­den Eh­ren­reich („Hail, Ca­e­sar!“) spielt den jun­gen Han So­lo, auch „Ga­me of Thro­nes“-Star Emi­lia Clar­ke, Woo­dy Har­rel­son und Do­nald Gl­over sind mit von der Par­tie. Ge­plan­te Pre­mie­re für den Film ist nach wie vor der Mai 2018.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.