Die Ren­ten­kas­se schreibt ro­te Zah­len

Donauwoerther Zeitung - - Erste Seite -

Augs­burg/Ber­lin Die Ren­ten­kas­se hat im ver­gan­ge­nen Jahr ein Mi­nus von 2,2 Mil­li­ar­den Eu­ro ein­ge­fah­ren. Die Grün­de: Kos­ten von Re­for­men wie der Müt­ter­ren­te und die Ren­ten­er­hö­hung 2016. Die Deut­sche Ren­ten­ver­si­che­rung Bund war be­reits 2015 mit 1,59 Mil­li­ar­den Eu­ro im Mi­nus. 2014 hat­te sie noch ei­nen Über­schuss von 3,16 Mil­li­ar­den Eu­ro. Ein An­stieg des Bei­trags­sat­zes von der­zeit 18,7 Pro­zent ist den­noch nicht vor­ge­se­hen. Er kön­ne bis 2021 sta­bil blei­ben, so die Ren­ten­ver­si­che­rung, zu­mal sich die Rück­la­gen En­de 2016 mit 32,4 Mil­li­ar­den Eu­ro wei­ter­hin im Be­reich ih­rer ge­setz­li­chen Höchst­gren­ze be­weg­ten. Ein Grund da­für: Die Ein­nah­men aus Pflicht­bei­trä­gen sind im letz­ten Jahr um über vier Pro­zent ge­stie­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.