Au­to brennt: Stau auf B25 bei Har­burg

Donauwoerther Zeitung - - Donauwörth -

Ein bren­nen­des Au­to hat am Mon­tag­mor­gen auf der B25 bei Har­burg da­für ge­sorgt, dass hun­der­te von Ar­beit­neh­mern im Stau stan­den. Um et­wa 5.30 Uhr war ein 60-Jäh­ri­ger auf der Bun­des­stra­ße in Rich­tung Do­nau­wörth un­ter­wegs. Auf Hö­he Har­burg be­merk­te er, dass Rauch und Flam­men aus dem Wa­gen schlu­gen. Der Mann hielt di­rekt nach der Bahn­brü­cke rechts auf dem Geh- und Rad­weg an. Dort brann­te der Pkw in kur­zer Zeit lich­ter­loh. Ur­sa­che dürf­te laut Po­li­zei ein tech­ni­scher De­fekt ge­we­sen sein. Bis die Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren aus Har­burg und Eber­mer­gen ein­tra­fen, war das Au­to kom­plett zer­stört. Der Fah­rer blieb un­ver­sehrt. Glück­li­cher­wei­se grif­fen die Flam­men kaum auf die Bü­sche und Bäu­me an der Bahn­li­nie über. Die B 25 muss­te je­doch kurz ganz und dann auf ei­ner Sei­te ge­sperrt wer­den. Im mor­gend­li­chen Be­rufs­ver­kehr bil­de­te sich rasch ein Stau, der bis hin­ter die Tun­nels reich­te. Der Scha­den durch das Feu­er wird auf et­wa 15 000 Eu­ro ge­schätzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.