Love Pa­ra­de: Un­glück als Film

Fik­tio­na­le Tra­gö­die über rea­le Ka­ta­stro­phe

Donauwoerther Zeitung - - Fernsehen Aktuell Am Mittwoch -

Köln Ein fik­tio­na­les Fern­seh­dra­ma über die Aus­wir­kun­gen der Lo­ve­Pa­ra­de-Ka­ta­stro­phe? Über die Fol­gen der Tra­gö­die in Duis­burg mit 21 To­ten, bei der die Schuld­fra­ge auch sie­ben Jah­re da­nach noch nicht ge­klärt ist? Mit „Das Le­ben da­nach“hat der WDR in je­dem Fall ei­nen bri­san­ten Stoff auf­ge­grif­fen. Beim Film­fest München ist das Dra­ma nun zum ers­ten Mal ge­zeigt wor­den. Er war no­mi­niert für den „Bernd Bur­ge­meis­ter Fern­seh­preis“. Ins Fernsehen kommt er am 27. Sep­tem­ber – dann ist der Film im Ers­ten zu se­hen. Es geht um die – fik­ti­ve – 24 Jah­re al­te An­to­nia, die im töd­li­chen Ge­drän­ge der Love-Pa­ra­de trau­ma­ti­siert wird und ihr Le­ben bis in die Ge­gen­wart nicht in den Griff be­kommt. Sie wird über­zeu­gend dar­ge­stellt von Jel­la Haa­se (be­kannt aus „Fack ju Göh­te“).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.