Das Kunst­werk

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „War­um ein Pin­kel­be­cken gro­ße Kunst ist“(Feuille­ton) vom 22. Ju­ni: Mar­cel Duch­amp kauf­te ein­mal / im Su­per­markt ein Uri­nal. / Da­mit kei­ner drin uri­niert, / hat er es hand­schrift­lich si­gniert, / auf ei­nen So­ckel dann ge­stellt / als Kunst­werk für die schnö­de Welt. / Ge­zeigt wur­de es falsch her­um, / „Foun­tain“nannt’ er sein Werk dar­um. // Da dies die Fach­welt ak­zep­tiert, / hat’s mich um­ge­hend in­spi­riert! / Ide­en schwirr­ten mir im Kopf – / da sah ich ei­nen Blu­men­topf! / Die­sen, der schmut­zig und ge­wöhn­lich, / si­gnier­te ich nun höchst­per­sön­lich! / Der Ti­tel war dann noch das Schwe­re! / Ich nenn’ mein Werk „Um­hüll­te Lee­re“. Ar­no Hildebrandt, Augs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.