Frau wirft Geld ins Trieb­werk

Aber­gläu­bi­ge woll­te für gu­ten Flug sor­gen

Donauwoerther Zeitung - - Panorama -

Peking Der Start ei­nes Flug­zeugs in Chi­na hat sich um meh­re­re St­un­den ver­zö­gert, weil ei­ne aber­gläu­bi­sche Frau vor dem Ab­flug Mün­zen in ei­nes der Trieb­wer­ke ge­wor­fen ha­ben soll.

Wie chi­ne­si­sche Staats­me­di­en be­rich­te­ten, alar­mier­ten Pas­sa­gie­re die Cr­ew, als sie be­ob­ach­te­ten, dass die 80-Jäh­ri­ge von der Flug­zeug­trep­pe aus Mün­zen in Rich­tung der Tur­bi­ne warf. Dem­nach woll­te sie da­mit – ähn­lich wie beim Münz­wurf in ei­nen Wunsch­brun­nen – für ei­nen si­che­ren Flug sor­gen.

Ar­bei­ter der Flug­ge­sell­schaft Chi­na Sou­thern, die die Ver­klei­dung des Trieb­werks öff­ne­ten, fan­den im In­ne­ren ei­ne Geld­mün­ze. Acht wei­te­re Mün­zen wur­den vor der Tur­bi­ne auf dem Bo­den ge­fun­den. Nach An­ga­ben des Ka­pi­täns hät­te es zu ei­nem Ma­schi­nen­aus­fall füh­ren kön­nen, wenn die Tur­bi­ne das Me­tall ein­ge­zo­gen hät­te. Das Flug­zeug star­tet schließ­lich mit fünf St­un­den Ver­spä­tung aus Shang­hai ins süd­chi­ne­si­sche Guang­zhou.

In Chi­na kommt es im­mer wie­der zu Vor­fäl­len mit un­er­fah­re­nen Erst­flie­gern. Mehr­fach be­reits ver­such­ten wohl Pas­sa­gie­re, die Not­aus­gän­ge wäh­rend des Flu­ges zu öff­nen. In an­de­ren Fäl­len wur­de die Cr­ew be­schimpft oder an­ge­grif­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.