Das Müll Mär­chen

Tipp des Ta­ges Ei­ne Doku fragt: Ver­wer­ten, ver­mei­den, re­cy­celn – oder doch ver­bren­nen?

Donauwoerther Zeitung - - Fernsehen Aktuell Am Donnerstag -

3sat, 20.15 Uhr In den 1970er Jah­ren setz­te Deutsch­land als ers­tes In­dus­trie­land der Welt die Idee des Re­cy­clings auf den Kon­sum­müll um. Wie konn­te un­ser Land dann zu ei­nem der größ­ten Müll­ver­ur­sa­cher Eu­ro­pas wer­den? Die­se Fra­ge stellt Claus U. Eckert in der 3sat-Doku „Müll­Meis­ter Deutsch­land“. Er spürt dem „Müll-Mär­chen“der Kunst­stoff­Wie­der­ver­wen­dung nach.

Deutsch­land ha­be ein Müll­pro­blem und sei in­zwi­schen eu­ro­päi­scher Spit­zen­rei­ter im Kunst­stoff­ver­brauch, er­klärt Eckert. Da­bei sei es gar nicht lan­ge her, da hät­ten die Deut­schen der Welt er­klärt, wie Müll­tren­nung funk­tio­niert.

In der Münch­ner Fuß­gän­ger­zo­ne et­wa ste­hen al­le 50 Me­ter gro­ße Ab­fall­be­häl­ter, die min­des­tens drei­mal täg­lich ge­leert wer­den müs­sen. Be­son­ders häu­fig wird dar­in Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al ent­sorgt, das be­steht vor al­lem aus mehr­schich­ti­gen Fo­li­en. Für die aber gibt es kei­ne hoch­tech­no­lo­gi­schen Tren­nungs- und Wie­der­ver­wer­tungs­mög­lich­kei­ten. Da­her bleibt nichts an­de­res üb­rig, als die Kunst­stof­fe „blind­lings zu ver­bren­nen“oder – ele­gan­ter for­mu­liert – „en­er­ge­tisch zu ver­wer­ten“. Eckert er­klärt, das Sys­tem be­ru­he auf ei­nem „Re­cy­cling-Mär­chen“: Man ha­be den Ver­brau­chern sug­ge­riert, dass al­les re­cy­celt wür­de. Tat­säch­lich aber flös­sen statt 99 Pro­zent, wie man ger­ne glau­ben ma­chen wol­le, nur 15 Pro­zent des Kunst­stoff­mülls in neue Pro­duk­te ein. Die an­de­ren 85 Pro­zent wür­den ver­brannt oder un­ter Ta­ge für 150 Eu­ro pro Ton­ne ge­la­gert.

Im An­schluss, um 21 Uhr, dis­ku­tiert Gert Sco­bel mit sei­nen Gäs­ten zum The­ma „Ich kau­fe, al­so bin ich“dar­über, war­um wir so kon­su­mie­ren, wie wir kon­su­mie­ren. (kna)

Foto: ZDF/Claus U. Eckert; Süd­deut­sche TV

Ver­pa­ckungs­müll aus der gel­ben Ton­ne in ei­nem Re­cy­cling­hof. Der Müll wird von ei­nem Rau­pen­fahr­zeug mit Schau­fel an­ge­häuft. Ver­wer­tet wer­den laut der 3sat Doku nur 15 Pro­zent des Kunst­stoff­mülls.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.