Neue Wind­rä­der bei Do­nau­wörth?

Es be­ste­hen An­fra­gen we­gen des ge­än­der­ten Re­gio­nal­plans. Kri­ti­ker war­nen vor den mög­li­chen Fol­gen

Donauwoerther Zeitung - - Große Kreisstadt | An Donau, Lech Und Schmutter - VON THO­MAS HILGENDORF

Do­nau­wörth Wör­nitz­stein Das The­ma birgt Bri­sanz – gleich­wohl liest es sich auf der Agen­da des Do­nau­wör­ther Bau­aus­schus­ses für den heu­ti­gen Sit­zungs­tag (16 Uhr im Rat­haus) recht trö­ge: „Fort­schrei­bung des Re­gio­nal­plans 9 (RP9) – Vor­rang­ge­biet für Wind­kraft (VRW Nr. 3) – Har­burg – Do­nau­wörth; ge­plan­te Aus­wei­sung ei­ner Vor­rang­flä­che so­wie In­for­ma­ti­on über den Ein­gang von zwei Vor­be­scheids­an­trä­gen.“Kurz­um: Es be­steht ei­ne Flä­che an der Wör­nitz­stei­ner Ge­mar­kungs­gren­ze Do­nau­wörth-Har­burg, auf der der Bau von Wind­kraft­an­la­gen laut fort­ge­schrie­be­nem Re­gio­nal­plan mög­lich wä­re. Laut In­for­ma­tio­nen un­se­rer Zei­tung gibt es kon­kre­tes In­ter­es­se.

Wei­ter­hin könn­ten An­la­gen bei Ried­lin­gen auf dem Gais­berg im Ried­lin­ger Forst ent­ste­hen, wenn­gleich hier der Flug­kor­ri­dor für die Hub­schrau­ber des Do­nau­wör­ther Air­bus-Wer­kes als min­des­tens pro- ble­ma­tisch ein­zu­stu­fen wä­re. Amt­li­che Skiz­zen mit ins­ge­samt fünf Stand­or­ten lie­gen der Re­dak­ti­on vor. Doch an die An­fra­gen zu den An­la­gen schließt ei­ne grund­sätz­li­che Fra­ge an: Auch wenn die Ab­stands­flä­chen im Sin­ne der baye­ri­schen „10-H-Re­ge­lung“ein­ge­hal­ten wer­den – was ist mit dem Na­tur­schutz im wei­te­ren Sin­ne? Nach der­zei­ti­gem Stand lä­ge das Vo­gel­schutz­ge­biet Rie­salb mit Kes­sel­tal gänz­lich in­ner­halb ei­ner Ab­stands­flä­che zur Wind­kraft-Vor­rang­flä­che bei Wör­nitz­stein, auf der zwei Wind­rä­der ent­ste­hen könn­ten. Zu­dem fin­det sich hier im Wald ne­ben der Orts­ver­bin­dungs­stra­ße DON 9 mit ei­nem ehe­ma­li­gen Rö­mer­bad ein Bo­den­denk­mal. Der Re­gio­na­le Pla­nungs­ver­band in Augs­burg soll die ge­plan­te Aus­wei­sung nun auf Ver­an­las­sung des Land­rats­am­tes Do- nau-Ries er­neut prü­fen. Als pro­ble­ma­tisch gel­ten ge­mein­hin die Flug­kor­ri­do­re für die Hub­schrau­ber von Air­bus He­li­c­op­ters – auch für den Be­reich Ried­lin­ger Forst/Gais­berg.

Für Bern­hard Blatt­ner von der „Initia­ti­ve ge­gen Wind­park­pla­nun­gen in Do­nau­wörth“(IGWD) sind die ge­nann­ten Pla­nun­gen bei Do­nau­wörth un­über­legt: „Man soll­te doch ge­eig­ne­te­re Stand­or­te fin­den und nicht nur die Ein­hal­tung der 10-H-Re­ge­lung im Au­ge ha­ben.“Es müs­se dem­nach die Be­rück­sich­ti­gung ei­nes „Ge­samt­bil­des“gel­ten. Die Po­li­tik müs­se die Pla­nun­gen be­zie­hungs­wei­se die laut 10-H mög­li­chen Flä­chen bei Wör­nitz­stein und Ried­lin­gen kri­tisch im Blick be­hal­ten, denn, so Blatt­ner, „In­ves­to­ren sind schnell heut­zu­ta­ge“. Flä­chen­ver­sieg­lun­gen sei­en nach dem Bau nicht zu­rück­zu­neh­men. Die Vor­rang­flä­che „VRW 3“im Grenz­raum zwi­schen Har­burg und Do­nau­wörth um­fasst rund 35 Hekt­ar. Wie es in ei­nem Be­hör­den­schrei­ben heißt, sei­en dort „ne­ga­ti­ve Um­welt­aus­wir­kun­gen (...) zur Wohn­be­bau­ung im Re­gel­fall nicht zu er­war­ten.“Aber, und das klingt nach Wi­der­spruch, we­gen an­gren­zen­der Wei­ler sind dort die Im­mis­sio­nen „nicht ab­schätz­bar“. Das Gan­ze klingt für Bern­hard Blatt­ner noch reich­lich un­aus­ge­go­ren. Man darf ge­spannt sein, wie Pla­nungs­ver­band und Bau­aus­schuss re­agie­ren.

Die Ab­stän­de sind ein­ge­hal ten – und der Vo­gel­schutz?

Fo­tos: Hilgendorf

Na­he Wör­nitz­stein an der DON 9. Im Wald könn­ten nach fort­ge­schrie­be­nem Re­gio­nal­plan zwei bis drei Wind­an­la­gen ge­baut wer den. Hier be­fin­den sich al­ler­dings ein Vo­gel­schutz­ge­biet so­wie ein rö­mi­sches Bo­den­denk­mal.

Frag­lich auch, ob hier, am Gais­berg bei Ried­lin­gen, An­la­gen ge­baut wer­den soll­ten. Der Air­bus Flug­kor­ri­dor be­fin­det sich dort un­mit­tel­bar in der Nä­he.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.