Ein vol­les Haus des Frie­dens

Über 600 Gäs­te bei Bitt­lin­ger und Grün

Donauwoerther Zeitung - - Blickpunkt Kultur -

Do­nau­wörth „Herr, keh­re ein in die­ses Haus“un­ter die­sem Ti­tel er­leb­ten über 600 Men­schen ei­nen er­fül­len­den Lie­der­abend mit Be­ne­dik­ti­ner­mönch Pa­ter An­selm Grün und dem evan­ge­li­schen Pfar­rer und Lie­der­ma­cher Cle­mens Bitt­lin­ger in der Müns­ter­kir­che in Do­nau­wörth. Als ein wah­res High­light be­zeich­ne­ten die Ver­an­stal­ter von der KAB und der Seel­sor­ge­amt Au­ßen­stel­le Do­nau­wörth so­wie der ka­tho­li­sche und evan­ge­li­sche De­kan schon bei der Be­grü­ßung den Abend, zu dem sie im Rah­men des Re­for­ma­ti­ons­ju­bi­lä­ums ein­ge­la­den hat­ten.

„Herr keh­re ein in die­ses Haus“, der Vers die­ses Ge­be­tes, den Cle­mens Bitt­lin­ger ak­tu­ell ver­tont und in­ter­pre­tiert hat, war Ba­sis des Kon­zer­tes. Mehr­mals hall­te er in den Bö­gen des wei­ten Kir­chen­schiffs und wur­de durch das be­geis­ter­te Mit­sin­gen der Zu­hö­rer ge­tra­gen. Mit sei­nen Ge­dan­ken und Me­di­ta­tio­nen un­ter­strich Pa­ter An­selm Grün die ein­zel­nen Bit­ten die­ses Mut ma­chen­den und trost­vol­len Tex­tes und lud ein, ihn als Abend­ge­bet ins ei­ge­ne Le­ben auf­zu­neh­men: „So wün­sche ich dir, dass die­ses Ge­bet dir ei­nen fes­ten Stand gibt, dass du vor Gott und in Gott zu dir selbst ste­hen kannst.“Die ein­fühl­sa­men Me­lo­di­en und Lied­tex­te von Cle­mens Bitt­lin­ger, bei de­nen al­le zum Mit­sin­gen ein­ge­la­den wa­ren, un­ter­stri­chen die in­halt­li­chen Aus­sa­gen und gin­gen sehr zu Her­zen. Mu­si­ka­lisch be­glei­tet wur­de Cle­mens Bitt­lin­ger von Adax Dör­sam, ein Vir­tuo­se an Gi­tar­re und Man­do­li­ne, so­wie von Da­vid Kan­dert an den Per­cus­sions und der Tech­nik. Die Me­dia­ti­ons­tex­te wur­den ge­le­sen von Hed­wig Leib.

Ein fes­ter Be­stand­teil ei­nes je­den Kon­zer­tes von P. An­selm Grün und Cle­mens Bitt­lin­ger ist das ge­mein­sam ge­sun­ge­ne Se­gens­lied „Sei be­hü­tet“so­wie das Se­gens­ge­bet „Herr, keh­re ein in die­ses Haus und lass dei­ne hei­li­gen En­gel dar­in woh­nen. Sie mö­gen uns in Frie­den be­hü­ten und dein hei­li­ger Se­gen sei al­le­zeit, über uns und um uns und in uns!“run­de­ten den stim­mungs­vol­len Abend ab. (dz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.