Den Auf­stieg wei­ter im Blick

Ten­nis Die Her­ren 30 des TC Do­nau­wörth ge­win­nen ge­gen Deisenhofen und sind da­mit vor dem letz­ten Lan­des­li­ga­spiel­tag punkt­gleich mit dem Ta­bel­len­füh­rer. Da­men ste­hen vor Klas­sen­er­halt

Donauwoerther Zeitung - - Sport Vor Ort -

Do­nau­wörth Span­nung vor dem letz­ten Spiel­tag: Die Her­ren 30 des TC Do­nau­wörth ha­ben nach ih­rem Sieg ge­gen Deisenhofen wei­ter Chan­cen auf die Lan­des­li­ga­meis­ter­schaft. Die Da­men ste­hen kurz vor dem Klas­sen­er­halt in der Be­zirks­li­ga.

Her­ren 30, Lan­des­li­ga TC Do­nau­wörth – TC Sport­park Deisenhofen 5:4. Die Her­ren 30 des TCD ha­ben ih­ren fünf­ten Sieg im sechs­ten Spiel ge­fei­ert und ge­hen punkt­gleich mit Ta­bel­len­füh­rer Schwa­ben Augs­burg in den letz­ten Spiel­tag. Da Augs­burg das bes­se­re Spiel­ver­hält­nis ha­ben, muss der TCD sein letz­tes Heim­spiel am Sams­tag (Be­ginn 10.30 Uhr) ge­gen Wolfrats­hau­sen (3.) ge­win­nen und auf ei­nen Aus­rut­scher des Kon­kur­ren­ten hof­fen. Im Ver­fol­ger­du­ell ge­gen den bis da­to punkt­glei­chen TC Sport­park Deisenhofen hol­te Andre­as Kle­mann bei sei­nem Ein­zel­come­back nach vier Jah­ren mit 6:0, 6:0 den ers­ten Punkt. We­nig spä­ter leg­ten Constantin Kreu­zer und Jo­chen Kot­ter, der im Ein­zel wei­ter un­ge­schla­gen ist, nach. Den vor­ent­schei­den­den vier­ten Punk­te hol­te sen­sa­tio­nell Ben Sö­mek im Spit­zen­ein­zel ge­gen ei­nen ehe­ma­li­gen Bun­des­li­ga­spie­ler und mehr­fa­chen nord­deut­schen Meis­ter (6:4, 6:4). Die Dop­pel wur­den trotz ei­ner 4:2-Füh­rung zur Ner­ven­pro­be vor zahl­rei­chen Zu­schau­ern, weil die Gäs­te das Ein­se­r­und Zwei­er­dop­pel ge­wan­nen. Den Sieg­punkt spiel­ten To­bi­as Frank/ Jo­chen Kot­ter mit 6:0, 2:6, 10:6 ein.

Be­zirks­li­ga, Da­men TC Do­nau­wörth – TC Fi­schen 2:7. Die Da­men des TCD muss­ten sich ge­gen den star­ke Fi­sche­ner ge­schla­gen ge­ben. Wäh­rend Romina Bock (1), Car­men Löfflad (2) und Ju­lia Hum­mel (4) kla­re Nie­der­la­gen ein­ste­cken muss­ten, ver­lor San­dra Schol­tes (5) mit 5:7 4:6. Michae­la Betz (3) un­ter­lag im Match-Tieb­reak mit 8:10. Nur Kat­ha­ri­na Schrott (6) hol­te ei­nen Sieg (6:0, 6:1) in den Ein­zeln. So star­te­te der TCD mit ei­nem 1:5 Rück­stand ge­gen den Ta­bel­len­füh­rer in die Dop­pel. Hier ge­lang Bock/ Schol­tes (6:4 6:4) der zwei­te Punkt für den TCD. Löfflad/Betz und Hum­mel/Schrott konn­ten sich nicht Geg­ner durch­set­zen. Do­nau­wörth liegt da­mit auf dem sechs­ten Ta­bel­len­platz. Am letz­ten Spiel­tag wil­len sich der TCD beim TC Günz­burg II den Klas­sen­er­halt si­chern.

Da­men 50, Lan­des­li­ga TC Do­nau­wörth – TSV 1880 Starn­berg 7:2. Im Kampf ge­gen den Ab­stieg ge­lang den Da­men 50 ein in die­ser Hö­he un­er­war­te­ter Sieg. Da­mit be­legt der TCD nun den fünf­ten Ta­bel­len­platz und hat gu­te Chan­cen auf den Klas­sen­er­halt. Aber­mals in ver­än­der­ter Auf­stel­lung, die­ses Mal mit Re­gi­na Schmid, die mit ih­rem Ein­zel­sieg ein er­folg­rei­ches Come­back fei­er­te, trat Do­nau­wörth in Starn­berg an. Kat­ha­ri­na Su­chy, brach­te das Team (6:1, 6:1) in Füh­rung. Lis­sy Trü­din­ger muss­te an Po­si­ti­on vier här­ter kämp­fen, ehe sie mit 6:4, 6:1 ge­wann. Noch knap­per fiel der Sieg von Han­ne Gru­ber aus, die 7:6, 3:6, 10:8 sieg­te. Der vier­te TCD-Punkt kam von Re­gi­na Schmid. Kurz dar­auf stand durch He­di Se­wald, die 6:2, 6:2 ge­wann, be­reits der Ge­samt­sieg­fest. So­mit war die Nie­der­la­ge (6:7, 1:6) von Si­byl­le Lutz­kat un­er­heb­lich. Das drit­te Dop­pel Schmid/Se­wald stand schon nach ei­ner 2:0-Füh­rung als Sie­ger fest, da die Geg­ne­rin­nen ver­let­zungs­be­dingt auf­ge­ben muss­ten, wäh­rend Gru­ber/Trü­din­ger im ers­ten Dop­pel auf ver­lo­re­nem Pos­ten stan­den. Lutz­kat/Su­chy mach­ten es dann span­nend, in­dem sie im Match-Tieb­reak ge­wan­nen (3:6, 7:5, 10:4).

Her­ren 55, Be­zirks­klas­se TC Do­nau­wörth – TSV Schwab­mün­chen 7:2. Von den sechs Ein­zeln ent­schied der TCD vier für sich, es fehl­te al­so nur noch ein Punkt zum Sieg. Um ganz si­cher zu ge­hen, lief Al­bert Hum­mel im Zwei­er-Dop­pel auf. Das Drei­er-Dop­pel mit Wal­ter Herb und Pe­ter Hirt fuhr schnell (6:2; 6:2) den Sieg­punkt ein. Die an­de­ren Dop­pel ta­ten sich schwer, konn­ten je­doch auch punk­ten. So­mit sieg­te der TCD am En­de 7:2.

Mid­court TC Do­nau­wörth – TC Rot-Weiß Nörd­lin­gen 9:11. Nach der Mo­to­rik lag der TCD mit 1:7 hin­ten. Doch in den Ten­nis­spie­len konn­ten Ben­ja­min Kam­mer, Ju­li­us Rauh, Eli­as Kutsch und Len­nard Herr­schel punk­ten. Im Ein­zel ge­wan­nen Ben­ja­min Kam­mer und Len­nard Herr­schel klar, Ju­li­us Rauh und Eli­as Kutsch muss­ten sich je­weils im Ent­schei­dungs­spiel knapp ge­schla­gen ge­ben. Die Dop­pel Kam­mer/ Rauh und Kutsch/ Herr­schel gin­gen eben­falls an den TCD.

Kn­a­ben 14, Be­zirks­klas­se 2 FC Gundelfingen – TC Do­nau­wörth 1:5. Be­reits am vor­letz­ten Spiel­tag mach­te der Auf­stei­ger die Meis­ter­schaft per­fekt. Pau­la Näg­ler setz­te sich im Match-Tieb­reak durch. Jo­na­than und Ben­ja­min Kam­mer über­zeug­ten in den Ein­zeln und im Dop­pel. Nur Adri­an Blach­nik muss­te sein Ein­zel ab­ge­ben, konn­te aber mit Pau­la Näg­ler das Dop­pel für den TCD ho­len.

Bam­bi­ni Die Bam­bi­ni be­grüß­ten den TC Küh­len­thal auf ih­rer An­la­ge. Der TCD ent­schied den Spiel­tag mit 6:0 für sich. Fol­gen­de Er­geb­nis­se der Ein­zel tru­gen da­zu bei: Ma­xi­mi­li­an Man­gold 6:3, 6:3; Le­on Schlund 6:0, 6:1; Ju­li­an Schlund 6:0, 6:1; Jo­nas Hel­ber 6:3, 3:6, 10:8. Das Ein­ser-Dop­pel M. Man­gold/L. Schlund en­de­te 6:4, 6:4 und das Zwei­er-Dop­pel J. Schlund/ J. Hel­ber 6:2; 6:3. (mer, si­lu, peh, tcd)

Foto: Iz­só

To­bi­as Frank sorg­te im Dop­pel mit Jo­chen Kot­ter für den Sieg­punkt der Her­ren 30 des TCD ge­gen Deisenhofen. Do­nau­wörth bleibt da­mit Ta­bel­len­zwei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.