Ein biss­chen Kri­se in Mün­chen

Donauwoerther Zeitung - - Sport - VON FLO­RI­AN EISELE eisl@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Für ge­wöhn­lich schrei­tet der FC Bay­ern durch die Vor­be­rei­tungs­pha­se ähn­lich sou­ve­rän wie durch den Li­ga-All­tag: Der ei­ne Sieg fällt hö­her aus als der an­de­re, nur sel­ten wer­den die Münch­ner rich­tig in Be­dräng­nis ge­bracht. Aus­druck die­ser tra­di­tio­nell gu­ten Früh­form ist die Bi­lanz des Au­di Cups, der seit 2009 im Zwei-Jah­res-Rhyth­mus statt­fin­det. In den bis da­to vier Auf­la­gen ge­wan­nen ihn die Münch­ner nur ein­mal nicht: 2011 hol­te der FC Barcelona den Cup. Dass die Bay­ern ges­tern nun zum zwei­ten Mal bei ih­rem haus­ei­ge­nen Wett­be­werb ei­nem an­de­ren Team den Vor­zug las­sen muss­ten, dürf­ten sie ver­schmer­zen. Die Art und Wei­se, wie sich das Team in der Vor­be­rei­tung prä­sen­tier­te, ist für die Ver­ant­wort­li­chen aber be­sorg­nis­er­re­gend.

Denn das pein­li­che 0:3 ge­gen Li­ver­pool war kein Aus­rut­scher. Schon wäh­rend der Asi­en­rei­se, bei der drei von vier Spie­len ver­lo­ren gin­gen, setz­te es ei­ne emp­find­li­che 0:4-Klat­sche ge­gen den AC Mi­lan. We­ni­ge Ta­ge vor dem ers­ten Pflicht­spiel der Sai­son, dem Su­per­cup ge­gen Bo­rus­sia Dort­mund am Sams­tag, be­fin­det sich der FC Bay­ern in ei­ner aus­ge­spro­chen schlech­ten Ver­fas­sung. Ge­gen Li­ver­pool war das mit Re­kord­trans­fer To­lis­so und Ja­mes er­neu­er­te Mit­tel­feld nie­mals in der La­ge, Ak­zen­te zu set­zen, im Ge­gen­teil: Bäl­le

Fo­to: dpa

Auf Bay­ern Trai­ner Car­lo An­ce­lot­ti war tet viel Ar­beit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.