Kin­der­ar­mut nimmt 2016 we­gen Mi­gra­ti­on spür­bar zu

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Vor dem Hin­ter­grund des Flücht­lings­zu­zugs hat die Kin­der­ar­mut in Deutsch­land ei­ner Stu­die der ge­werk­schafts­na­hen Hans-Böck­lerStif­tung zu­fol­ge zu­ge­nom­men. Der An­teil der Kin­der und Ju­gend­li­chen, die un­ter der Ar­muts­ge­fähr­dungs­gren­ze le­ben, sei 2016 um 0,6 Pro­zent­punk­te auf 20,3 Pro­zent ge­stie­gen. Das ent­spre­che rund 2,7 Mil­lio­nen Men­schen un­ter 18 Jah­ren. Die gro­ße Zahl der nach Deutsch­land ge­flüch­te­ten Kin­der und Ju­gend­li­chen schla­ge sich ver­stärkt in der So­zi­al­sta­tis­tik nie­der. Da­ge­gen sei­en die Ar­muts­quo­ten un­ter Kin­dern und Ju­gend­li­chen, die kei­nen Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund ha­ben oder als Kin­der von Mi­gran­ten in Deutsch­land ge­bo­ren wur­den, leicht rück­läu­fig. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.