Neue Er­kennt­nis­se zum Rat­haus­brand

Donauwoerther Zeitung - - "ayern \ -

Dil­lin­gen Der Rat­haus-Brand hat vie­le Men­schen in Dil­lin­gen fas­sungs­los ge­macht. Das Feu­er war in der ver­gan­ge­nen Wo­che am Mitt­woch­abend aus­ge­bro­chen und hat­te das Ge­bäu­de stark be­schä­digt. Meh­re­re Gut­ach­ter un­ter­su­chen das Rat­haus, um zu klä­ren, wie es zu dem ver­hee­ren­den Feu­er kom­men konn­te. Ei­ne vor­sätz­li­che Brand­stif­tung wur­de schon in den ver­gan­ge­nen Ta­gen aus­ge­schlos­sen. Wie die Po­li­zei am Don­ners­tag mit­teil­te, ge­hen die Er­mitt­ler nach den Un­ter­su­chun­gen auch nicht mehr da­von aus, dass Fahr­läs­sig­keit zu dem Feu­er führ­te. Am wahr­schein­lichs­ten sei ein tech­ni­scher De­fekt, heißt es nun von der Po­li­zei. Die ge­nau­en Um­stän­de müs­sen aber wei­ter­hin ge­klärt wer­den.

Ge­klärt wer­den muss auch noch die Fra­ge, wie hoch der durch den Brand ent­stan­de­ne Sach­scha­den ist. Stadt und Po­li­zei konn­ten da­zu bis­her kei­ne An­ga­ben ma­chen. Die Sum­me sei bei ei­nem his­to­ri­schen Alt­bau schwer zu be­zif­fern.

Wäh­rend die Un­ter­su­chun­gen lau­fen, kehrt im Dil­lin­ger Rat­haus im­mer mehr der All­tag ein. Spre­cher Jan Koe­nen sag­te An­fang der Wo­che: „Die Mit­ar­bei­ter im Rat­haus sind al­le am Ar­bei­ten.“(AZ)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.