Schu­le: Stadt­rat von Rain for­dert zeit­na­hen Bau

Vor­ge­leg­ter Zeit­plan ist für die Po­li­ti­ker „nicht hin­nehm­bar“

Donauwoerther Zeitung - - An Donau, Lech Und Schmutter -

Rain Der ge­plan­te Neu­bau des Schul­zen­trums in Rain wird deut­lich teu­rer als ge­plant, statt 30 wer­den es nun wohl 45 Mil­lio­nen Eu­ro (wir be­rich­te­ten). Die er­heb­li­che Kos­ten­stei­ge­rung sorg­te für Ge­sprächs­be­darf und Land­rat Stefan Röß­le trat bei dem Pro­jekt auf die Brem­se. Das neue Schul­zen­trum für 386 Mit­tel­schü­ler und 892 Re­al­schü­ler soll die Un­ter­richts­be­din­gun­gen spür­bar ver­bes­sern.

Die Stadt­rä­te von Rain kri­ti­sie­ren in ei­ner Stel­lung­nah­me, dass sich die Fer­tig­stel­lung er­heb­lich ver­schiebt. „Der Rai­ner Stadt­rat ist auf­grund der bis­he­ri­gen Be­schlüs­se und der öf­fent­li­chen Er­klä­run­gen fest von ei­nem Bau­be­ginn 2018 aus­ge­gan­gen, zu­mal die ur­sprüng­li­chen Plä­ne von ei­nem Start in 2017 ge­spro­chen ha­ben. Nun soll erst 2019 be­gon­nen wer­den. Ins­be­son­de­re die Schü­ler der Mit­tel­schu­le müs­sen da­her noch län­ger auf die drin­gend not­wen­di­ge Er­neue­rung der Schul­räu­me war­ten.“Hin­zu kom­me, dass die im jüngst ver­öf­fent­li­chen Plan dar­ge­stell­ten Bau­zei­ten für die ein­zel­nen Ab­schnit­te „nur als sehr op­ti­mis­tisch be­wer­tet wer­den kön­nen“. In der Mit­tei­lung wird zu­dem dar­auf ver­wie­sen, dass die Mit­tel­schu­le Rain seit dem Jahr 2012 sehr gro­ße Ge­duld be­wie­sen ha­be und seit­dem schon auf Ver­bes­se­run­gen war­te.

Wei­te­re Ver­zö­ge­run­gen dro­hen auch, weil das Hoch­bau­amt des Land­rats­am­tes bis 30. Sep­tem­ber al­le nö­ti­gen Un­ter­la­gen bei der Re­gie­rung von Schwa­ben ein­rei­chen muss. Die­se ent­schei­det über die För­der­mit­tel. Amts­lei­ter Joa­chim Aurn­ham­mer be­zeich­ne­te die­se Frist als „ehr­gei­zi­ges Ziel“.

Der Stadt­rat von Rain for­dert die Ent­schei­dungs­trä­ger beim Land­kreis und Schul­ver­band auf, al­le An­stren­gun­gen zu un­ter­neh­men, ei­ne noch­ma­li­ge Ver­zö­ge­rung zu ver­mei­den, und sich da­mit deut­lich zu der Not­wen­dig­keit der ge­sam­ten Bau­maß­nah­me und de­ren zeit­na­hen Um­set­zung zu be­ken­nen. (dz)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.