Ge­sich­ter er­ken­nen per Ka­me­ra

Donauwoerther Zeitung - - Wissen -

Die ers­te Ka­me­ra filmt die Men­schen, wenn sie den Bahn­hof be­tre­ten. Die zwei­te ist auf den Aus­gang ge­rich­tet. Die drit­te Ka­me­ra filmt ei­ne Roll­trep­pe. Nor­ma­ler­wei­se sit­zen Fach­leu­te an Mo­ni­to­ren und schau­en sich sol­che Bil­der an. Die drei Ka­me­ras sol­len den Fach­leu­ten bei der Ar­beit hel­fen. In ei­nem Bahn­hof in Ber­lin tes­tet die Po­li­zei nun ei­ne Tech­nik, die Ge­sich­ter er­ken­nen soll.

Für den Test ha­ben sich knapp 300 Leu­te frei­wil­lig ge­mel­det, die häu­fi­ger an dem Bahn­hof un­ter­wegs sind. Die Po­li­zei spei­cher­te den Na­men und je­weils zwei Fotos der Teil­neh­mer. Nun stellt sich die Fra­ge: Er­ken­nen die Ka­me­ras und Com­pu­ter die Men­schen mit­hil­fe die­ser Bil­der? Was ist, wenn die Leu­te ei­ne Son­nen­bril­le oder ei­nen Schal tra­gen? In Zu­kunft wol­len Er­mitt­ler mit sol­chen Ka­me­ras Ver­däch­ti­ge schnel­ler er­wi­schen. Man­che Fach­leu­te sind al­ler­dings al­les an­de­re als be­geis­tert von der Ak­ti­on. Sie sa­gen: Die Tech­nik sei zu leicht aus­zu­trick­sen – zum Bei­spiel mit ei­ner Müt­ze. Au­ßer­dem fin­den sie, je­der soll­te die Frei­heit ha­ben, un­er­kannt her­um­zu­lau­fen. Mit den Ka­me­ras wür­den aber nicht nur Ver­däch­ti­ge ge­filmt, son­dern auch vie­le an­de­re Men­schen.

Die­ses Schild in for­miert: Der Bahn­hof wird rund um die Uhr ka­me ra­über­wacht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.