Un­fall for­dert elf Ver­letz­te

Ver­kehr Vier Au­tos kra­chen in­ein­an­der. Was der fa­ta­le Aus­lö­ser war

Donauwoerther Zeitung - - Landkreis -

Nördlingen Ge­gen 9 Uhr krach­ten am Sams­tag­mor­gen zwi­schen Nördlingen und Dei­nin­gen gleich vier Au­tos in­ein­an­der. Nach An­ga­ben der Nörd­lin­ger Po­li­zei wur­den da­bei elf Men­schen ver­letzt. Zehn Ver­letz­te ka­men an­schlie­ßend ins Kran­ken­haus. Es ent­stand Sach­scha­den von ins­ge­samt knapp 40 000 Eu­ro.

We­gen des ho­hen Ver­kehrs­auf­kom­mens hat­te sich zwi­schen den Ab­zwei­gun­gen Löp­sin­gen und Heu­tal ein Rück­stau ge­bil­det. Die­sen er­kann­te ei­ne 34-Jäh­ri­ge zu spät und fuhr un­ge­bremst mit ih­rem VW auf das vor ihr ste­hen­de Au­to ei­nes 42-Jäh­ri­gen. Die Auf­prall­wucht war so stark, dass das Au­to des 42-Jäh­ri­gen mit der rech­ten Fahr­zeug­sei­te wie­der­um ge­gen den Mer­ce­des ei­ner 30-Jäh­ri­gen schleu­der­te und die­ser noch ge­gen das Au­to ei­ner 43-Jäh­ri­gen ge­scho­ben wur­de.

Ein Ba­by über­stand den Un­fall un­ver­letzt

In den vier be­tei­lig­ten Fahr­zeu­gen be­fan­den sich ins­ge­samt zwölf Per­so­nen, von de­nen le­dig­lich ein sechs Mo­na­te al­tes Ba­by im Wa­gen der 30-Jäh­ri­gen un­ver­letzt blieb. Die Ver­let­zun­gen wa­ren glück­li­cher­wei­se bei al­len Be­tei­lig­ten nur leicht. Auf­grund wi­der­sprüch­li­cher An­ga­ben ge­stal­te­te sich der Un­fall­her­gang für die Po­li­zei zu­nächst schwie­rig und konn­te zum Teil nur durch Far­b­an­haf­tun­gen an be­tei­lig­ten Fahr­zeu­gen ge­klärt wer­den. Es wa­ren Ret­tungs­wa­gen aus Nördlingen, Oet­tin­gen, Mon­heim und Bop­fin­gen so­wie die Feu­er­weh­ren aus Nördlingen, Dei­nin­gen, Fes­sen­heim und Reim­lin­gen im Ein­satz. Glück­li­cher­wei­se wa­ren die Ver­let­zun­gen bei kei­nem der Be­tei­lig­ten le­bens­ge­fähr­lich. Die Staats­stra­ße 2213 war rund zwei St­un­den lang ge­sperrt. (whz)

Je­de Men­ge Blech­scha­den aber auch elf Ver­letz­te for­der­te die­ser Un­fall na­he Nördlingen. Zehn von ih­nen muss­ten im Kran­ken­haus be­han­delt wer­den.

Fo­tos: Die­ter Mack

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.