Der Ver­ein hat sich ver­än­dert

Fei­er Gar­ten­bau ist seit 70 Jah­ren das The­ma in Nor­den­dorf

Donauwoerther Zeitung - - Namen & Neuigkeiten | Nachbarschaft -

Nor­den­dorf Mit 140 Gäs­ten fei­er­te der Gar­ten­bau­ver­ein Nor­den­dorf sein 70-jäh­ri­ges Be­ste­hen im Bür­ger­saal. Vor­sit­zen­de Mi­le­na Glück und ihr Team be­rei­te­ten den Gäs­ten ei­nen un­ter­halt­sa­men Fest­tag. Nicht nur das Ku­chen­buf­fet über­zeug­te die Gäs­te, auch die Un­ter­hal­tung durch den Kir­chen­chor mit Volks­lie­dern und Ma­d­ri­ga­len. Der Chor um Di­ri­gent Jür­gen Siegert hat­te pas­sen­de Wer­ke aus­ge­wählt: „Im Som­mer, wenn die Blu­men blüh’n“oder „Die Obst­lie­be“schall­ten durch den Saal. Auch Tan­ja Senft und ih­re Tanz­grup­pen des TC Nor­den­dorf brach­ten den Saal in Stim­mung.

An­ton Wür­fel ließ 70 Jah­re Gar­ten­bau­ver­ein Re­vue pas­sie­ren. Er stell­te fest: „Der Ver­ein hat sich seit sei­ner Grün­dung am 25. April 1947 mit 33 Mit­glie­dern ge­wan­delt. Im Fo­kus lie­gen nicht mehr die Nutz­gär­ten, son­dern viel­mehr die Frei­zeit­gär­ten.“ Nach dem Krieg sei der Fo­kus auf die Selbst­ver­sor­gung noch viel grö­ßer und not­wen­di­ger ge­we­sen als heu­te. Dar­um setz­te sich An­ton Lunz­ner als Vor­sit­zen­der für die An­schaf­fung ei­ner Do­sen­ma­schi­ne zur Kon­ser­vie­rung von Le­bens­mit­teln ein. Mit 65 Pfen­ni­gen pro Do­se fi­nan­zier­te sich der Ver­ein ei­nen Jah­res­über­schuss von 40 D-Mark. Spä­ter ka­men ei­ne Pres­se für Ap­fel­saft, Most und Zu­cker­rü­ben­si­rup, ein Kraut­ho­bel so­wie Leih­ge­rä­te zur Gar­ten­ar­beit da­zu. Vor­sit­zen­de Mi­le­na Glück konn­te lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der eh­ren. Auf ei­ne 50-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft bli­cken An­ton Rie­gel, Wal­bur­ga Wipf­ler und Karl Fuchs­ber­ger zu­rück. Ma­ri­an­ne Her­ber wur­de für 40 Jah­re Mit­glied­schaft ge­ehrt und wei­te­re 22 Mit­glie­der be­ka­men die Eh­rung für die 30-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft. Die da­für er­stell­ten Ur­kun­den wur­den durch Kal­li­gra­fi­en von Die­ter Her­ber zu et­was ganz Be­son­de­rem. „Wir wol­len als Gar­ten­bau­ver­ein ein Ver­ein der Be­geg­nung und des ge­gen­sei­ti­gen Aus­tau­sches sein. So freu­en wir uns, wenn un­se­re An­mel­de­lis­ten für die zahl­rei­chen Kin­der­ak­ti­vi­tä­ten das gan­ze Jahr über voll sind und un­se­re Aus­flü­ge An­klang fin­den“, so Glück in ih­rer Fe­st­re­de. Sie ver­si­cher­te, auch in Zu­kunft Ex­per­ten für Obst, Gar­ten­bau, Um­welt und Na­tur zu Vor­trä­gen nach Nor­den­dorf zu ho­len.

„Wir hat­ten zu­letzt ei­ne schwie­ri­ge Ge­ne­ral­ver­samm­lung, bei der sich noch kei­ne neue Ver­eins­spit­ze ge­fun­den hat­te. Ich wür­de mich freu­en, wenn wir bei der kom­men­den Ge­ne­ral­ver­samm­lung am 21. Ok­to­ber mei­ne pro­vi­so­ri­sche Über­gangs­zeit be­en­den und den Ver­ein mit ei­nem star­ken Team vor­an­brin­gen kön­nen“, so Glück. (al)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.